Erfolgreich lernen mit den Schlaumäusen

Von: Microsoft Deutschland GmbH  06.04.2006
Keywords: Computer Software, Lernsoftware, Schlaumäuse-Software

Projektbegleitung der ComputerLernWerkstatt der TU Berlin zur Microsoft-Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ veröffentlicht/Großteil der teilnehmenden Vorschulkinder verbessert Sprachkompetenz/Vor allem Kinder mit Migrationshintergrund profitieren München/Unterschleißheim23. März 2006 – Gerechte Bildungschancen auch für Kinder aus sozialen Brennpunkten zu schaffen: Dafür setzt sich die Microsoft-Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ ein. Wie eine aktuelle wissenschaftliche Untersuchung der ComputerLernWerkstatt (CLW) der TU Berlin zeigt, unterstützt das Programm gerade Kinder mit schlechten Deutschkenntnissen und mit Migrationshintergrund erfolgreich bei den ersten Gehversuchen im Schriftspracherwerb. Die Ergebnisse des Berichts sprechen für überzeugende Fortschritte: Rund 80 Prozent der teilnehmenden Schlaumäuse-Kinder erweiterten innerhalb kürzester Zeit ihren Wortschatz, darüber hinaus sammelten sie erste Computerkenntnisse und stärkten ihre Sozialfähigkeiten. Kinder nichtdeutscher Muttersprache übten sich unter anderem im grammatikalisch richtigen Sprechen und in der akzentfreien Aussprache deutscher Wörter. Mittlerweile nehmen bundesweit circa 1.000 Kindergärten mit über 30.000 Kindern an der Initiative teil – dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf Einrichtungen in sozial benachteiligten Gebieten. Wichtigstes Arbeitswerkzeug der Schlaumäuse ist eine speziell für das Projekt entwickelte Software, die es Kindern im Alter von vier bis sechs Jahren ermöglicht, einzelne Laute aus Wörtern herauszuhören und Buchstaben eigenständig zu erlernen. Swantje Rosenboom-Lehmann, Bereichsleiterin Forschung und Lehre von Microsoft Deutschland: „Die wissenschaftliche Untersuchung hat eindrucksvoll bestätigt, dass das den Schlaumäusen zugrunde liegende Prinzip des entfaltenden Lernens große Erfolge hervorbringt. Das Schöne ist: Die Kinder lernen seit Einführung der Software nicht nur wesentlich schneller und besser Deutsch, sie helfen sich auch gegenseitig mit kleinen Tipps und Hilfestellungen.“ Microsoft werde sich daher auch in Zukunft für die Schlaumäuse einsetzen. Motiviert und mit Spaß lernen Prof. Barbara Kochan von der CLW, die die Lernsoftware in Zusammenarbeit mit Microsoft und dem Cornelsen Verlag entwickelt hat, ergänzt: „Das Besondere an der Schlaumäuse-Software ist, dass sie jedem Kind seine persönliche Herangehensweise erlaubt. Mit den Schlaumäusen können die Kinder die Schrift zum Klingen und zum Sprechen bringen – und das zieht alle in ihren Bann. Ob allein oder in der Gruppe: Die Kinder können sämtliche Schritte zur Lösung einer Aufgabe selbst bestimmen.“ Auch die Erzieher in den Kindergärten zeigten sich begeistert. Kindergartenleiterin Anette Baumann: „Für die Kinder und uns selbst ist das Schlaumäuse-Projekt ein großer Gewinn. Vor Projektbeginn hatten wir eine Reihe Risikokinder, bei denen zu befürchten war, dass sie in der Schule erhebliche Lese- Rechtschreibschwierigkeiten bekommen würden. Doch deren Zahl hat dank der Schlaumäuse deutlich abgenommen.“ Welche Fähigkeiten haben die Kinder dazu gewonnen? Die Untersuchung, für die Eltern und Erzieher von rund 4.000 Kindern aus 200 Kindergärten in den Jahre 2003 bis 2005 befragt wurden, zeigt, dass viele Kinder dank des Lernprogramms ihre Alltagsprache mit neuen Worten und Ausdrücken bereichert haben. Einigen gelingt es sogar, einfache Wörter selbstständig zu lesen. 61 Prozent der Kinder können eine Beziehung zwischen Buchstabe und Laut herstellen. Kinder mit geringen Kenntnissen der deutschen Sprache erlangten mehr Sicherheit und verhielten sich insgesamt kontaktfreudiger. Basierend auf den Erkenntnissen der erfolgreichen Pilotphase entwickelt Microsoft gemeinsam mit Cornelsen die Software jetzt weiter. Version 2 der Schlaumäuse geht mit zusätzlichen Funktionen noch stärker auf die Bedürfnisse der Kinder und die pädagogischen Ziele der Erzieher ein. Neben der gezielten Vermittlung von Sprachkompetenz soll die Lernsoftware vor allem den Übergang vom Kindergarten zur Grundschule erleichtern. Weitere Informationen zum Kindergarten in Ihrer Region: http://www.schlaumaeuse.de/bildungsinitiative/kindergaerten.html

Keywords: Computer Software, Lernsoftware, Schlaumäuse-Software

Microsoft Deutschland GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken