Microsoft unterstützt Wachstumsmarkt Mobilfunk mit zahlreichen Innovationen

Von: Microsoft Deutschland GmbH  25.02.2006
Keywords: Computer Software

15.02.2006 - Steve Ballmer, Chief Executive Officer von Microsoft, stellte gestern auf dem 3GSM World Congress neue mobile Lösungen und Strategien seines Unternehmens vor. So kündigte er die baldige Verfügbarkeit von Microsoft Office Communicator Mobile an. Damit erhalten Nutzer mit mobilen Geräten in Echtzeit die gleichen Möglichkeiten für Zusammenarbeit wie an ihrem Arbeitsplatz. Steve Ballmer zeigte außerdem einen Echtzeit-TV-Service für Windows Mobile Smartphones, den Virgin Mobile mit Unterstützung von BT Movio anbieten wird. Ein weiteres Thema war das neue Sync Center für Windows Vista, dem neuen Microsoft Betriebssystem, das im Laufe des Jahres verfügbar sein wird. Mit diesen und weiteren Angeboten will Microsoft den Endkunden neue Nutzungsmöglichkeiten bieten und gleichzeitig Mobilfunknetzbetreiber bei der Erschließung neuer Marktsegmente unterstützen. Mobilfunknetzbetreiber bieten heute ihren Kunden bereits zahlreiche Services an, um die Attraktivität ihres Angebots und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. 'Wir geben der Mobilfunkindustrie einen neuen Wachstumsschub', sagte Steve Ballmer in seiner Keynote. 'Die Industrie braucht nämlich neue Lösungen, um weiter zu wachsen. Wir entwickeln die Werkzeuge dafür.' So demonstrierte Ballmer in Barcelona auch zum ersten Mal, wie sich das kürzlich vorgestellte Paket Windows Live mit personalisierten Internet-Dienstleistungen und Software von PC und Internet auf mobile Geräte erweitern lässt. Microsoft baut auf Partnerschaften Im Laufe der Rede beschrieb Ballmer das Wachstum von Microsoft im Bereich Mobilfunk in den letzten drei Jahren. Anfangs hat das Unternehmen mit einem Anbieter in einem Land und mit einem Hersteller begonnen. Mittlerweile sind es 102 Anbieter in 55 Ländern sowie 47 Gerätehersteller. Im Jahr 2005 lieferte Microsoft mehr als sechs Millionen Windows Mobile-basierte Geräte aus - und erwartet für 2006 weitere Zuwächse. Microsoft kombiniert Lösungen aus allen sieben Unternehmensbereichen, um dem Nutzer mobilen Zugriff auf Anwendungen wie Internet, Instant Messaging, E-Mail und Live-TV-Sendungen zu bieten. 'Wir eröffnen unseren Partnern die besten Chancen, wenn wir uns weiterhin auf die Entwicklung von Endkunden-orientierten Lösungen konzentrieren', sagte Ballmer. 'Microsoft besitzt das Know-how, um die mobile Kommunikation so zu vereinheitlichen, dass sie Kunden anspricht sowie für Mobilfunkanbieter, Entwickler und Gerätehersteller profitabel ist.' Als Beispiel einer erfolgreichen Partnerschaft stellte Sir Richard Branson, Gründer der Virgin Group of Companies, während Steve Ballmers Rede das erste DAB-IP fähige Smartphone von HTC vor. Virgin Mobile ist damit der erste Mobilfunkanbieter, der die neuen digitalen, auf Windows Media-Technologie basierenden Fernseh- und Radio-Dienste von BT Movio für Windows Mobile Smartphones unterstützt. Start für Microsoft Office Communicator Mobile In Verbindung mit Microsoft Office Live Communications Server bietet Communicator Mobile eine Lösung für Unternehmen, die über Telefonie hinausgeht und Instant Messaging sowie integriertes VoIP erlaubt. Die Lösung beschleunigt den Informationsaustausch zwischen Kollegen, Partnern und Kunden. Communicator Mobile wird innerhalb der nächsten 60 Tage für Live Communication Server-Kunden zum Download bereitstehen. Neuer Mobilfunk-Dienst Windows Live for Mobile Ballmer kündigte Windows Live-Dienste für jedes mobile Gerät an, die Nutzern mobile Such- und Kommunikationsfunktionen zur Verfügung stellen. Er veranschaulichte dies mit der Vorführung von Windows Live Mobile Search, einer Funktion, die erst kürzlich durch die Akquisition des Unternehmens MotionBridge ermöglicht wurde. Die lokale Suche erlaubt, in kürzester Zeit Informationen zum individuellen Standort zu finden. Windows Live Mail für mobile Geräte enthält ein einheitliches Adressbuch, unabhängig davon ob die Kommunikation über den PC oder das mobile Endgerät stattfindet. Windows Live bietet Mobilfunkanbietern neue Möglichkeiten, um sich mit eigenen Angeboten vom Wettbewerb zu differenzieren. Die offenen Application Programming Interfaces (APIs) von Windows Live für mobile Geräte ermöglichen es Entwicklern und Mobilfunkunternehmen, eigene Angebote zu entwickeln und Lösungen schneller auf den Markt zu bringen. Weltweit können Kunden erste Testversionen von Windows Live für mobile Geräte wie Windows Live E-Mail, Messenger, Search und MSN Spaces herunterladen, indem sie sich bei ideas.live.com anmelden oder in ihren mobilen Browser mobile.live.com eingeben. Windows Live E-Mail und Search Betaversionen sind verfügbar in Deutschland, Brasilien, China, England, Frankreich, Italien, Österreich, Spanien, Japan, Kanada und den USA. Windows Vista als zukunftsweisende mobile Applikation Zum Abschluss seiner Rede erläuterte Ballmer die neuen mobilen Entwicklungen von Windows Vista, der für 2006 angekündigten Version des Microsoft Betriebssystems. Bei der weltweit ersten Präsentation des Windows Mobile Device Center zeigte Ballmer, wie mit Hilfe von Windows Vista die Synchronisierung von Daten, Adressen, Bildern und Musik zwischen Windows Mobile-Geräten und PCs vereinfacht wird. Das Windows Mobile Device Center arbeitet mit dem neuen Windows Vista Sync Center, das die Vereinheitlichung und Synchronisation zwischen mobilen Geräten, PCs und Netzwerken regelt. Microsoft arbeitet auch hier mit Herstellern und Mobilfunkanbietern zusammen, um neue Angebote zu entwickeln.

Keywords: Computer Software

Microsoft Deutschland GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken