US-Botschafter und Generalkonsul besuchen das European Microsoft Innovation Center

Von: Microsoft Deutschland GmbH  06.09.2006
Keywords: Computer Software

Der Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika für Deutschland, William R. Timken jr., und der US-Generalkonsul aus Düsseldorf, Matthew Boyse, werden am 4. September 2006 das European Microsoft Innovation Center in Aachen besuchen. Im persönlichen Gespräch mit dem insgesamt 40-köpfigen Team von Wissenschaftlern und Entwicklern aus zehn Nationen informieren sich die US-Repräsentanten über die Forschungen in den Schwerpunkten IT-Sicherheit, mobile Technologien und Web-Services sowie der Anwendung dieser Entwicklungen in Bereichen wie eBusiness, eHealth, eLearning und eHome. Der US-Botschafter Timken und Generalkonsul Boyse folgen mit ihrem Besuch in Aachen am 4. September einer Einladung des European Microsoft Innovation Centers. In diesem Gespräch wird das Hauptaugenmerk auf Microsofts Engagement liegen, bei Technologieentwicklungen besonders europäische Anforderungen einzubeziehen. Mit seinem Innovation Center leistet Microsoft einen Beitrag zu den Forschungsprogrammen der Europäischen Kommission sowie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Beispielhaft dafür wird aus dem Forschungsschwerpunkt mobile Technologien eine wegweisende Anwendung angesprochen, die unter anderem Aachen gewidmet ist: 'Navigation für jedermann, jederzeit und überall'. Damit könnten ortsunkundige Besucher in naher Zukunft dank eines mobilen Gerätes unterwegs leicht zum Dom oder zum sehenswerten Kurpark finden und bei Bedarf spielend auf den Plan des öffentlichen Verkehrsnetzes wechseln, um rasch zum nächsten Zielort zu gelangen. Dahinter steht ein innovatives Entwicklerwerkzeug, das es Endanwendern und Firmen ermöglichen soll, individuell zugeschnittene Umgebungskarten zu erstellen.

Keywords: Computer Software

Microsoft Deutschland GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken