SEAT Sport und PTC bauen Rennsport-Partnerschaft aus

Von: PTC  04.08.2006
Keywords: Computer Software

München, 3. August 2006 – SEAT Sport, die Rennabteilung des spanischen Autoherstellers SEAT, hat ihre Partnerschaft mit dem Hersteller von Konstruktions- und Produktlebenszyklus-Management-Software um weitere drei Jahre verlängert. Im Zuge der Verlängerung wurden die von SEAT eingesetzten PTC Lösungen durch die Windchill(r) Produktlebenszyklus- und Projektmanagement-Werkzeuge ergänzt. Mit der Entwicklungs- und Datenmanagement-Umgebung von PTC können die Ingenieure bei SEAT Sport die auf dem Modell SEAT Leon basierenden Renntourenwagen schneller modifizieren und optimieren. Ermöglicht wird dies durch einen verbesserten Zugriff auf Entwicklungs-, Analyse- und Testdaten sowie leistungsfähige Konstruktionswerkzeuge, mit denen erforderliche Modifikationen effizient umgesetzt werden können. Bislang setzte SEAT Sport im Entwicklungszentrum in der Nähe von Barcelona das 3D-CAD-System Pro/ENGINEER(r) ein, das durch die Module Advanced Structural and Thermal Simulation(tm) für Struktur- und Thermoanalyse sowie Fatigue Advisor(tm) für die Lebensdauerberechnung vervollständigt wird. Im Zuge der Verlängerung des Kooperationsvertrags erweitert der Tourenwagenhersteller die eingesetzten PTC-Lösungen jetzt durch Windchill ProjectLink(tm) und Windchill PDMLink(r) für das Daten- und Prozessmanagement. 'Unsere größte Herausforderung ist die Verbesserung der Fahrzeuge zwischen den Rennwochenenden. Mit dem PTC Produktentwicklungssystem können wir diese Änderungen erheblich beschleunigen', sagte Jaime Puig, Generaldirektor von SEAT Sport. 'Mit Windchill haben wir schnellen Zugriff auf alle Informationen, die im Verlaufe der Entwicklung und Erprobung unserer Fahrzeuge entstehen. Dadurch können erforderliche Modifikationen wesentlicher schneller und gezielter als bisher durchgeführt werden.' SEAT ist seit mehr als 30 Jahren im Rennsport aktiv und konnte zahlreiche Erfolge und Titel sammeln. Dazu zählen drei aufeinander folgende Rally-Weltmeisterschaften (WRC) in der Klasse bis zwei Liter, die mit dem Ibiza Kit Fahrzeug gewonnen wurden. Seit 2005 beteiligt sich SEAT an der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft, die die Tourenwagen-Europameisterschaft abgelöst hat und in 10 Läufen auf drei Kontinenten ausgetragen wird. Mit einem dritten Platz im Gesamtklassement konnte SEAT Sport in dieser Meisterschaft im Jahr 2005 den ersten Erfolg verbuchen. 'Der Einsatz des PTC Produkt-Entwicklungssystems hat ganz erheblich zu unserem Erfolg beigetragen', sagte SEAT Rennleiter Xavi Serra. 'Seit August 2005 setzen wir den neuen Leon WTCC ein. Durch den Einsatz des Produktentwicklungssystems von PTC konnten wir das Auto wesentlich schneller rennfertig machen als geplant. Insgesamt haben wir für die Weiterentwicklung des Serienfahrzeugs zu einem konkurrenzfähigen WTCC Rennfahrzeug nur fünf Monate gebraucht.' 'Die Entwicklung eines Rennfahrzeugs ist wie eine Zeitraffer-Aufnahme der Serienentwicklung', sagte Dhiren Verma, Director, Automotive Product and Market Strategy bei PTC. 'Die erfolgreiche Zusammenarbeit von SEAT Sport und PTC ist ein Beweis dafür, dass unser Produktentwicklungssystem in der Lage ist, komplexe und innovationsgetriebene Entwicklungsprozesse auf Gesamtfahrzeugebene voranzutreiben.'

Keywords: Computer Software