Leichtes Drehen und Gleiten macht glücklich

Leichtes Drehen und Gleiten macht glücklich von Reichmann Skiservicemaschinen

Von: Reichmann Skiservicemaschinen  08.10.2007
Keywords: Schleiftechnik, SKI-SERVICE, Ski Service Maschinen

Der zunehmende Einsatz von technischem Schnee in den Wintersportgebieten erhöht die Variationen von Schnee- und Pistenbedingungen. Schon im Jahr 1962 zählten die Schneeforscher Bentley und Humphreys ca. 6.000 unterschiedliche Schneekristalle. Die zusätzlichen Variationen von technisch erzeugtem Schnee machen das Service-Business noch komplexer, je nach Produktionsart bestehen gravierende Unterschiede zu natürlichem Schnee in Konsistenz, Form und Schmelz- bzw. Beharrungsv erhalten. Während der natürliche Schnee als Eiskristall langsam wächst und die bekannte und beliebte, teils großformatige Schneeflockenform aufweist, wird der technische Schnee erzeugt indem Wasser in kalter Luft zerstäubt wird. So entstehen kleine geformte Eiskristalle, die sich durch die geringe Fallhöhe schnell wieder am Boden niederschlagen und eine Puder- bis reifartige Konsistenz besitzen. Die Beschaffenheit der Kristalle macht ihn schwerer und dichter als natürlicher Schnee, er muss aus wirtschaftlichen Gründen resistenter gegen Tauwetter und Regen sein und bildet relativ rasch eine harte Schicht (Harsch), die neues Beschneien erfordert, um Pisten befahrbar zu halten. Er ist kompakter, weniger luftdurchlässig und kann bei geringer Größe der Kristalle bis zu viermal so schwer wie natürlicher Neuschnee werden. Grundsätzlich gilt, technisch erzeugte Kristalle sind kleiner, feiner und werden durch die Pistenpräparation dichter und kompakter. Folge davon ist, dass technischer Schnee eine eher bremsende Wirkung besitzt als Naturschnee. Aus heutiger Expertensicht sollten daher die Belagstrukturen für garantierten Spaß und hohe Sicherheit noch feiner als bisher ausgebildet sein und wenn möglich eine absolut glatt polierte Oberfläche aufweisen. Belag-Struktur-Weiterentwicklungen durch zunehmende Grundlagenforschung in Zusammenarbeit mit Herstellern von technischem Schnee sind schon in Arbeit. Denn auf diese abweichenden Kristallstrukturen gilt es sich im Service-Business zur Zufriedenheit der Wintersportfans einzustellen. Darauf wird es in Zukunft ankommen. Leichtes Drehen und Gleiten für begeisterte Kundinnen und Kunden ist die Basis für ungetrübten Wintersport auf und abseits von Pisten. Kein noch so strahlend blauer Himmel und stundenlanger Sonnenschein können schlecht abgestimmte Strukturen und bremsende Ski und Boards aufwiegen. Mit der neuen PROFI-Linie trifft Reichmann mitten ins Schwarze der Zukunft. Die Steinschleif-Modelle PROFI S350 für Alpin-Ski und Boards, das auf Nordic- und Alpin-Ski spezialisierte Modell S200 sowie die Bandschleif-Variante B350 sorgen bei höchster Schleifqualität für zukunftssichere Flexibilität und Investition.

Keywords: Kanten Tuning Maschinen, Schleiftechnik, Ski Service Maschinen, SKI-SERVICE, Snowboard-Service,

Reichmann Skiservicemaschinen kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken