Mehr Umsatz aber wie?

Mehr Umsatz aber wie? von empathie agentur Fredy Groth

Von: empathie agentur Fredy Groth  04.06.2008
Keywords: Empathie-Akademie

Die Grundlagen für effektives Marketing, so Fredy Groth, beginnen bei der Definition eines exakten Marketingzieles und führen über die SWOT-Analyse zu einem durchgängigen Marketingkonzept. Das Ziel der Analyse ist die Herausfilterung des Wettbewerb- bzw. Kundenvorteils gegenüber auf dem Markt agierenden Mitbewerbern. Dieser, aus Kundensicht definierter Wettbewerbsvorteil, wird dann konsequent über alle verfügbaren Medien kommuniziert. Um aus Kundensicht zu handeln, bedarf es Empathie, die Fähigkeit sich in die Gedanken der Kunden hineinzuversetzen. Denn die Eisbergregel besagt, dass rund 90% aller Entscheidungen über das Unterbewusstsein getroffen und nur rund 10% über das Bewusstsein und Logik erfolgen. Das Unternehmen welches also die Gefühle und Bedürfnisse seiner Kunden anspricht wird auch langfristig erfolgreich sein. Nach der Theorie ging es in die Praxis. Lothar Skowronek erzählte offen wie er das Unternehmen Müllerbäck 1995, gemeinsam mit seinem Partner Jakob Schantz, mit damals 7 Filialen übernahm und mit welchen Strategien er das Unternehmen heute zu 28 Filialbetrieben mit über 200 Mitarbeiter geführt hat. Den Besuchern führte der gelernte Bäckermeister nicht nur praxisnah vor, wie wichtig Marketing für Handwerksbetriebe ist, sondern dass sich die Zusammenarbeit mit einer geeigneten Marketingagentur selbstverständlich auszahlt. Heike Dornberger-Diller vertiefte zum Abschluss mit zahlreichen Praxisbeispielen aus Mainfranken, dass richtiges Marketing jedes Unternehmen einzigartig, unverwechselbar und damit letztendlich auch dauerhaft erfolgreich macht. Berücksichtigen auch Sie die 7-Punkte-Erfolgsformel, und der Weg kann nur nach oben führen: 1. Exaktes Ziel definieren 2. SWOT-Analyse durchführen 3. Aus Kundensicht denken 4. Den Kundenvorteil herausarbeiten 5. Langfristiges Marketingkonzept erstellen 6. Konsequent über alle Medien den Kundenvorteil (USP) kommunizieren 7. Sich bei Bedarf den Rat von Profis einholenFazit der zufriedenen Teilnehmer: Man muss was tun!

Keywords: Empathie-Akademie

empathie agentur Fredy Groth kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken