CeBIT 2007: Noxum zeigt Noxum Publishing Studio 5 in Halle 3 am Stand E40

Von: Noxum GmbH Würzburg  02.03.2007

Auch in der Version 5 des Noxum Publishing Studio setzt Noxum auf durchgängiges Single Source Publishing: Aus einer Quelle in alle Medien! Mit den umgesetzten Neuerungen berücksichtigt Noxum insbesondere die Anforderungen von Kunden und Anwendern. So bietet das Noxum Publishing Studio jetzt eine deutlich ausgedehnte Funktionspalette für automatisiertes Publishing. Dazu gehört beispielsweise die Option, PDF-Dokumente über Extensible Stylesheet Language – Formatting Objects (XSL-FO) zu generieren, oder die Möglichkeit, den Satz für Adobe(r) InDesign(r) automatisch zu erzeugen. Durch eine enge Anbindung an gängige Lösungen wie Trados oder across bietet das System ferner eine optimale Prozessunterstützung für das Übersetzungsmanagement. Nahtlos kann man außerdem ERP- oder PPS-Lösungen integrieren. So lassen sich Produktdaten mühelos in das System einlesen, bearbeiten und natürlich auch wieder exportieren. Darüber hinaus hat Noxum die Media-Asset-Management-Funktionalitäten des Noxum Publishing Studio unter anderem durch ein erweitertes Bild-Handling aufgewertet. Optimiert hat Noxum zudem die XML-Erfassung des Systems. Hierzu steht eine Vielzahl von gängigen XML-Editoren zur Verfügung, die sich komfortabel in das System eingliedern lassen. Über Noxum Die 1996 gegründete Noxum GmbH mit Hauptsitz in Würzburg ist spezialisiert auf die Bereiche Content Management, Cross Media Publishing, Technische Kommunikation und E-Business. Noxum entwickelt standardisierte und individuelle Software-Lösungen für mittelständische und große Unternehmen. Mit dem Noxum Publishing Studio verfügt das Unternehmen über ein eigenes XML-basiertes Content-Management-Produkt. Zu den Kunden der Noxum GmbH gehören unter anderem die DaimlerChrysler AG, die NürnbergMesse GmbH, die Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG, die STIFTUNG WARENTEST und die Koenig Bauer AG.


Noxum GmbH Würzburg kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken