Rokokogarten Veitshöchheim - Eine Idealwelt aus künstlicher Natur und natürlicher Kunst

Von: Würzburg-Stadtführungen.de  26.03.2011
Keywords: Stadtführungen, Reiseleitung, Gruppenführungen

Ein Kleinod der europäischen Gartenbaukunst im 18. Jahrhundert.

Das Figurenprogramm des böhmischen Bildhauers Ferdinand Tietz gibt dem Garten eine ganz besondere und fröhliche Stimmung.

Der ordnungsliebende Besucher findet hier ebenso seine Reize wie derjenige, der sich über Mystik und das Spiel mit den Sinnen freut.

1619 erwirbt die Hochstiftsregierung des Würzburger Fürstbischofs das Gelände in Veitshöchheim, es wird als Jagdzone für »hochfürstliche Jagdausflüge« genutzt.

Mehrmals wird dieser Sommersitz mit Landschloss umgestaltet, bis ein spätbarocker Hofgarten entsteht, ausgeschmückt in der neuesten Mode des Rokoko.


Fröhlich und unterhaltsam moderierte Führung zur Gartenbaukunst. Dauer 1,5 bis 2 Stunden. Treffpunkt vor Ort oder nach Ihrem Wunsch

Keywords: Fränkisches Weinland, Gruppenführungen, Reiseleitung, Stadtführungen

Würzburg-Stadtführungen.de kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken