Fortschritte der Green IT (3)

Von: erecon AG  26.03.2013
Keywords: Energieeinsparung, Corporate Social Responsibility, Beratung Energieeffizienz,

  Zahlen überzeugen vor allem durch Objektivität: Nach Aussagen der meisten Experten wird der Strompreis erheblich steigen, bis 2020 wohl um 40 bis 50 Prozent, zumindest dann, wenn sich der Trend steigender Preise ungebremst fortsetzt. Auch das ist ein 'Fortschritt', wiewohl ein negativer. Viele Rechenzentren, die sich einer 'Ökologisierung' weiterhin verweigern, dürften dann schlicht schließen müssen. Schließlich sind die Margen in dieser Branche für die reine 'Rechen-Power' nicht gerade üppig. Nur ein 'grünes Rechenzentrum' weist einen raschen Weg aus der Misere.  Im Mai 2012 lag der Strompreis für Einzelverbraucher und Haushalte bei 25,7 Cent je kWh. Zwar bezahlen Kunden aus Industrie und Gewerbe nur etwa die Hälfte dieses Preises, trotzdem sind die resultierenden Kühlkosten gigantisch. Angenommen, eine Server-Farm müsste ihre Kunden mit 1.000 Watt an Rechenleistung in der Stunde versorgen, dann fielen für eine konventionelle (direktexpansive) Kühlung parallell - grob geschätzt - 600 kWh an Energiebedarf an. Bei einem Strompreis von nur 0,12 Euro je kWh entspräche dies dann einer Jahressumme von ungefähr 630.000 Euro im Jahr - nur für die Kühlleistung (0,12 Euro x 24 x 365 x 600). Ein Betrag, über den sich einzig und allein der Energieversorger freut ... und der bis 2020 noch auf eine satte Million Euro im Jahr steigen könnte. Würden von dieser gigantischen Summe - für eine Sekundär-Energie, die zumeist anschließend ungenutzt in die Landschaft geblasen wird - mindestens die Hälfte, oft sogar zwei Drittel, sich mit Hilfe von Green-IT-Maßnahmen problemlos einsparen lassen, dann kann jeder Rechenzentrumsbetreiber, der den Dreisatz beherrscht, sich ausrechnen, wieviel Spielraum er für eine rasche Amortisation dank neuer IT-Energieeffizienz finanziell hat. Sinnvolle Investitionen, die in jedem Jahr 300.000 und mehr Euro bei ansonsten gleicher Leistung des Rechenzentrums sparen, rentieren sich gelegentlich schon innerhalb eines Geschäftsjahres. Dieses Verfahren nennt sich übrigens angewandte GreenIT, das Resultat heißt Nachhaltigkeit im digitalen Bereich, das restrukturierte Rechenzentrum hieße dann 'Green Data Center', ein klangvoller Name, der auch die Kunden erfreut ...

Keywords: Beratung Energieeffizienz, Betriebskosten Rechenzentrum, Corporate Social Responsibility, energieeffizienz im Rechenzentrum, Energieeffizienz Serverraum, Energieeinsparung,

Weitere Neuigkeiten und Aktualisierungen von erecon AG

30.08.2013

Innovationspreis Klima und Umwelt

Knapp 100 Unternehmen haben sich im Jahr 2013 für den Innovationspreis Klima und Umwelt (IKU) beworben.


21.08.2013

Fortschritte der Green IT (13): Bonuspunkte beim Freispiel

Die Zahl der Spielkonsolen in Deutschlands Haushalten steigt und steigt - und damit auch die Relevanz des Themas für Green IT:


16.08.2013

Fortschritte der Green IT (12): Cloud Computing?

Je reichlicher die Informationen über die internationale Späh-Affäre fließen, desto mehr müssen wir uns Gedanken machen, ob nicht die bisherigen Anwendungsgebiete 'Green in IT' und 'Green through IT' durch ein drittes Aufgabengebiet zu ergänzen wären: durch eine Strategie des 'Green by IT'.


29.07.2013

Ausbildungsplan Energiemanager

Der Lehrplan der IHK München für die Ausbildung zum Energiemanager steht. Die Fortbildung beginnt am 27. September 2013 und endet Anfang April 2014 nach einer Abschlussprüfung und mit einer nachfolgenden Präsentation eigener Projektergebnisse.


16.07.2013

Fortschritte der Green IT (9): Alarm beim SEO

Der Vorwurf wiegt schwer: Google verfälsche die Ergebnisse der 'organischen Suche', indem die Suchmaschine selbst die genehmen, also brav bezahlten Ergebnisse immer weiter vorn auf seiner Ergebnisseite platziere: "Google reduziert den Platz organischer Suchergebnisse kontinuierlich zugunsten gewinnbringender Anzeigen und eigener Webdienste."


15.07.2013

Fortschritte der Green IT (8): NSA und die Folgen

Es ist leider so, dass die Daten unserer Kunden nur auf unseren Servern sicher lagern. Kein Rechenzentrum wird und darf etwas anderes behaupten.


09.07.2013

Nachhaltigkeit 'on air'

Der Bayrische Rundfunk sendete am 3. Juli 2013 ein Feature über den Streit um mehr Nachhaltigkeit in der Wirtschaft.


08.07.2013

Green IT im Jahresbericht

Im neuen Jahresbericht der Sparkasse Bremen wird das Rechenzentrum der erecon AG ausgiebig gewürdigt, vor allem seine Energieeffizienz.


02.07.2013

Neue Kooperationen im CSR-Bereich

Zusammen mit der Harald Klotz Beratung HKB bietet die erecon AG ab dem Herbst 2013 ein modular aufgebautes CSR-Beratungspaket an.


25.06.2013

Der Blaue Engel wird zur Familie

Als drittes Unternehmen in Deutschland - nach der erecon AG und der RWE IT GmbH - hat jetzt das Rechenzentrum 'RZ1' der CEWE COLOR AG das begehrte Zertifikat für den Blauen Engel erhalten.


18.06.2013

Klimaschutz beginnt im Kopf

Das Bundesumweltministerium unterstützt im Rahmen seiner Nationalen Klimaschutzinitiative jetzt das Modellprojekt 'Green Transformation'.


17.06.2013

Green IT ohne Grenzen

Auf dem Portal Exportinitiative Energieeffizienz ist nun ein Überblick über das Produkt-Portfolio und die Beratungsleistungen der erecon AG in englischer Sprache zu finden


10.06.2013

Green Day: Perspektiven für grüne Berufe

Es ist nicht nur wichtig, in welcher Welt wir einmal leben wollen, sondern auch, in welcher Berufswelt wir einmal arbeiten wollen.


03.06.2013

Fortschritte der Green IT (7)

Alle Speichermedien sind ein kritischer Punkt beim Energieverbrauch von IT-Rechenanlagen.


27.05.2013

RWE rechnet mit dem Blauen Engel

Vielleicht sind gerade große Energieversorger in Fragen der Energieeffizienz und der Green IT besonders hellsichtig.