Logistikdienstleister verlagert gesamte Zolllösung in Kewill-Rechenzentren

Von: Kewill GmbH  06.02.2013
Keywords: Logistik, Supply Chain Management, Atlas

Bad Homburg v. d. H., 16. Januar 2013 – Kewill, ein führender Anbieter globaler Logistik- und Zollsoftwarelösungen, übernimmt für den Speditions- und Logistikdienstleister Streck Transport mit Sitz in Lörrach den vollständigen Betrieb der Zollsoftware ZABIS® als extern gehostete ASP-Variante (Application Service Providing). Streck Transport wickelte bisher seine Zollgeschäfte mit ZABIS® als Inhouse-Lösung ab und kann nun über die Server der Kewill-Rechenzentren auf sämtliche Funktionen der Zollsoftware zugreifen. Das Unternehmen entlastet damit seine IT-Abteilung und schafft neue Ressourcen im eigenen Rechenzentrumsbetrieb. Die Herausforderung für Kewill bestand vor allem darin, die individuellen Funktionen der bisherigen Lösung zu gewährleisten, die Schnittstellendaten zu übernehmen und gleichzeitig den laufenden Betrieb von Streck Transport nicht zu beeinträchtigen. Ein vierstufiges, behutsames Implementierungsverfahren gewährleistete die reibungslose Umsetzung. Darüber hinaus optimierte Kewill das Druckverfahren für Streck Transport: Durch ein Kewill-eigenes Tool werden sämtliche PDF-Dokumente, die vom Zollsystem übertragen werden, automatisch vom System erkannt und direkt an die Drucker vor Ort in den Büros von Streck Transport weitergeleitet. Mit der ASP-Version von ZABIS® steht Streck Transport mit 17 Standorten und mehr als 1.100 Mitarbeitern der Funktionsumfang der zertifizierten und praxiserprobten Zollsoftware als integrierte Gesamtlösung zur Verfügung. Investitionen in zusätzliche Hardware oder EDI-Komponenten (Electronic Data Interchange) für den elektronischen Datenaustausch mit den Zollsystemen in Deutschland und in der Schweiz entfallen, da diese Einrichtungen auf den Applikationsservern von Kewill eingebettet sind. Die Datensicherung sowie die Administration und Überwachung des Systems erfolgen zentral in den Kewill-Rechenzentren. Für den Zugriff auf die Anwendung von Kewill ZABIS® benötigt Streck Transport somit lediglich einen Webbrowser und Internetzugang mit einer gesicherten Leitung zu den Rechenzentren von Kewill. Die Nutzung von ZABIS® als ASP-Lösung ist für Streck Transport mit vielen Vorteilen im Tagesgeschäft verbunden. Durch den Komplettservice von Kewill entfallen insbesondere die administrativen Arbeiten wie laufende Zoll-Updates, Änderungen im System oder Upgrades der ZABIS®-Version. Die ASP-Lösung entbindet Streck Transport von den alltäglichen IT-Aufgaben in der Zollabwicklung und bietet dem Unternehmen gleichzeitig alle Annehmlichkeiten einer Software-Installation im eigenen Haus. "Als Logistikdienstleister mit einem hohen Zollaufkommen sind wir auf eine umfassende und zuverlässige Zollsoftware angewiesen. Allerdings muss die Lösung auch zeitlich und wirtschaftlich effizient sein. Dank ASP genießen wir die umfangreichen Vorzüge von ZABIS® und sparen gleichzeitig wertvolle IT-Ressourcen. Zeitintensive, administrative Aufgaben liegen jetzt in der Hand der Spezialisten von Kewill", so Ulf Börner, Projektleiter bei Streck Transport. "Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das Streck Transport unserer Lösung schenkt, und werden gemeinsam mit dem Kunden sein Potenzial auf dem Logistikmarkt weiter ausbauen", erklärt Andreas Heil, Managing Director DACH von Kewill. Kewill ZABIS® ist eine vom Zoll zertifizierte Lösung für die effiziente elektronische Zollabwicklung für IT-Verfahren wie ATLAS in Deutschland oder e-dec in der Schweiz. ZABIS® verbindet sämtliche Beteiligten mit der jeweiligen Zollbehörde und ermöglicht den sicheren Austausch von Sendungsdaten. ZABIS® war die erste ATLAS-Teilnehmerlösung am Markt. Mit der ASP-Version stellt Kewill ZABIS® darüber hinaus als Hosting-Variante bereit. Über Streck Transport Die Streck Transport-Gruppe ist ein inhabergeführter Speditions- und Logistikdienstleister. Die Geschäftsfelder umfassen die nationale und internationale Distribution und Beschaffung über die Kooperationsnetzwerke System Alliance und System Alliance Europe und einem eigenen Netzwerk in der Schweiz sowie weltweite See- und Luftfrachten. Ergänzt durch Logistiklösungen für Industrie- und Konsumgüter, pharmazeutische Waren sowie Kühlgut und Gefahrstoffe. Die Streck Transport-Gruppe unterhält 17 Niederlassungen mit rund 1.100 Mitarbeitenden in Deutschland und der Schweiz. Erzielt wird ein Netto-Umsatz von mehr als 225 Mio. Euro. Jährlich werden über 1,4 Mio. Sendungen transportiert und die Lagerkapazitäten umfassen 100.000 Stellplätze. www.streck-transport.com Über Kewill Kewill ist ein führender Anbieter von Softwarelösungen für globale Handels-, Zoll- und Logistikprozesse. Zunehmend komplexer werdende Prozesse in der Lieferkette erfordern ein effizientes Management. Mit intelligenter IT unterstützt Kewill seine Kunden dabei, die Wirtschaftlichkeit zu steigern und die Kosten im Unternehmen zu optimieren. Die Lösungen von Kewill decken drei zentrale Kernbereiche ab: Zollabwicklung & Spedition, Transport & Logistik sowie eCommerce & B2B-Integration. Mit seinen Produkten verfolgt Kewill das Ziel, das weltweite Handelsmanagement im Sinne der Kunden kontinuierlich voranzutreiben. Das Unternehmen ist in Deutschland an den Standorten Bad Homburg, Düsseldorf und Hamburg vertreten. www.kewill.com Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung: Kewill GmbH Silke Fuchs Norsk-Data-Straße 1, D-61352 Bad Homburg v. d. H. Telefon: 0 61 72/92 68-325 / E-Mail: silke.fuchs@kewill.de

Keywords: Atlas, Ausfuhrabwicklung, Elektronische Zollabwicklung, EMCS, Logistik, Logistiksoftware, Supply Chain Management, Zollabwicklung, ZOLLLAGER, Zollsoftware,

Weitere Neuigkeiten und Aktualisierungen von Kewill GmbH

05.03.2015

Wissen was läuft: Kewill Forum mit Fokus Zoll in Hamburg

Exklusive Einblicke und Antworten auf aktuelle Fragen im Bereich Zoll und Compliance / Beliebte Veranstaltungsreihe findet am 17. März 2015 in Hamburg statt


Kewill zum dritten Mal in Folge "Top-Business-Partner" von Kewill GmbH Vorschau
19.09.2013

Kewill zum dritten Mal in Folge "Top-Business-Partner"

Bisnode-Unternehmen Hoppenstedt zeichnet führenden Anbieter globaler Zoll- und Logistiksoftwarelösungen mit Bestnote "sehr gut" aus / Kewill als "Top Rating 1"-Company gekürt Kewill, ein führender Anbieter globaler Logistik- und Zollsoftwarelösungen, wurde erneut als "Top Rating 1"-Company zertifiziert und gehört damit zu den "Top-Business-Partnern" in Deutschland. Die Auszeichnung wird jährlich von der Bisnode-Tochter Hoppenstedt Kreditinformationen GmbH vergeben und bescheinigt den Preisträ


Kewill: Freiheit für den Warenverkehr von Kewill GmbH Vorschau
06.05.2013

Kewill: Freiheit für den Warenverkehr

Kewill, ein führender Anbieter globaler Logistik- und Zollsoftwarelösungen, stellt auf der transport logistic, 4. – 7. Juni 2013, Messe München, an Stand 205 in Halle B2 aus


06.02.2013

Südkoreanische Fluggesellschaft wählt Kewill als IT-Dienstleister für Kewill CustomsXchange

Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines setzt auf die Zollsoftware CustomsXchange von Kewill, einem führenden Anbieter globaler Logistik- und Zollsoftwarelösungen. Das Softwareprodukt ermöglicht Asiana Airlines, die neben Lufthansa und weiteren globalen Fluglinien zum Star Alliance Network gehört, unter anderem die dauerhafte Einhaltung der Zollvorschriften des elektronischen Import Control Systems (ICS), das für Einfuhren in das EU-Zollgebiet Pflicht ist.


Kewill See- und Luftfrachtforum Hamburg, 19.02.2013: Exklusive Informationen für die Logistikbranche von Kewill GmbH Vorschau
06.02.2013

Kewill See- und Luftfrachtforum Hamburg, 19.02.2013: Exklusive Informationen für die Logistikbranche

Kewill, ein führender Anbieter globaler Logistik- und Zollsoftwarelösungen, lädt am 19. Februar 2013 ab 12.30 Uhr zum Kewill See- und Luftfrachtforum ins HanseGourmet (Hafen-Klub) in Hamburg ein. Themen sind unter anderem die Zertifizierung des "bekannten Versenders", Seefracht, Änderungen in der Gelangensbestätigung, Zollmeldung vor Gestellung in Hamburg und Screening. Damit stehen auf der Agenda die wichtigsten Informationen zum aktuellen Stand der Entwicklung in der See- und Luftfracht Hambur