BHKW in Eberstadt nutzt künftig Bioerdgas

Von: HSE - HEAG Suedhessische Energie AG  23.07.2008
Keywords: Erdgas, Energie & Energietechnik

Das Bioerdgas wird in der Anlage der HSE in Darmstadt-Wixhausen erzeugt und in das regionale HSE-Netz eingespeist. 'In Wixhausen wird per Zähler gemessen, wie viel Bioerdgas eingespeist wird. Genauso viel Erdgas aus dem Netz wird dann im BHKW verbraucht', erklärt Thomas Schattner von der HSE. Das BHKW mit einer Wärmeleistung von 1,6 Megawatt (MW) und einer elektrischen Leistung von 1,2 MW ersetzt die bisherige 26 Jahre alte Anlage, deren Reparatur nicht mehr sinnvoll gewesen wäre. Es produziert umweltfreundlich Strom und Wärme. In der Nacht vom Donnerstag (24.) auf Freitag (25.) wird die Installation vorbereitet. Zu diesem Zweck wird die Fernwärmeversorgung für Eberstadt vorübergehend abgeschaltet. Die Auswirkungen für die Kunden sind gering, weil die Heizungen nicht in Betrieb sind und die Warmwas-serbereiter genug Reserve haben. Die beiden Module für das BHKW werden voraussichtlich im September aufgebaut.

Keywords: Energie & Energietechnik, Erdgas

HSE - HEAG Suedhessische Energie AG kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken