Defekter Gasherd: Babenhäuser Kindergarten evakuiert

Von: HSE - HEAG Suedhessische Energie AG  29.01.2008

Nachdem die Feuerwehr den Gashaupthahn des Gebäudes geschlossen hatte, maßen die HSE-Mitarbeiter die Gaskonzentration und stellten als Ursache für den Gasaustritt einen defekten Regler am Gasherd fest. Zusätzlich wurde ein Installateur damit beauftragt, die übrige Gasinstallation des Kindergartens zu überprüfen. Für die Kinder des Kindergartens hatte der Vormittag noch ein spannendes Ende: Sie durften mit den Einsatzwagen zum Feuerwehrstützpunkt mitfahren und wurden dort von ihren Eltern abgeholt. Die HSE setzt dem von Natur aus geruchslosen Erdgas zur Sicherheit einen penetranten Geruchsstoff bei (Odorierung), der auch geringste Konzentrationen bereits wahrnehmbar macht. Die HEAG Südhessische Energie AG (HSE) hat aufgrund einer Vorgabe des Energiewirtschaftsgesetzes ihre Aufgaben als Netzbetreiber für Strom- und Gas zum 1. Juli in die eigenständige Tochtergesellschaft Verteilnetzbetreiber (VNB) Rhein-Main-Neckar GmbH Co. KG. übertragen. Der VNB sorgt dafür, dass alle Energievertriebsunternehmen diskriminierungsfrei zu den gleichen Bedingungen Zugang zu den Netzen haben. Der Gesetzgeber verspricht sich von dieser gesellschaftsrechtlichen Entflechtung (Unbundling) mehr Wettbewerb auf dem Energiemarkt. Verteilnetzbetreiber (VNB) Rhein-Main-Neckar GmbH Co. KG


HSE - HEAG Suedhessische Energie AG kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken