HSE-Mitarbeiter tun Gutes und reden darüber

Von: HSE - HEAG Suedhessische Energie AG  29.06.2006

28.6.2006 - SELIGENSTADT (ler) - Der Seligenstädter Abteigarten beherbergt unter anderem einen Apothekergarten mit Gewürzkräutern und Heilpflanzen, einen Conventgarten mit Gemüsekulturen sowie einen Mühlgarten mit Tieren. Dem Besucher soll hier das alltägliche Leben im Kloster, insbesondere die Selbstversorgung, nahe gebracht werden. Das klösterliche Gärtchen wurde vom Bundesverband Deutscher Gartenfreunde unter die zehn schönsten Parks in Deutschland gewählt. Warum das so ist, erfährt man am besten bei einem Besuch der barocken Klosteranlage - dort findet man eine Oase fürs Auge und für die Seele. Damit es im Abteigarten immer grünt und blüht, sind viele fleißige Hände aber auch einiges an Geld nötig. Mitarbeiter müssen bezahlt und neue Pflanzen und Sämlinge beschafft werden. Ein Unterstützung von 1.250 Euro von der HEAG Südhessischen Energie AG (HSE) kommt dem Klostergarten der ehemaligen Benediktinerabtei daher wie gerufen. 'Mit diesem Geld können wir größere Umbauvorhaben eher in Angriff nehmen. Wie sparen für eine neue Kundentoilettenanlage und eine neue Einrichtung für den Hofladen. Der Backofen soll ebenfalls erneuert werden', sagte Uwe Krienke, Leiter der Gartenanlage. Zu verdanken hat der Klostergarten die Spende Natasa Bunijevac und Peter Geucke, die bei der HSE-Tochtergesellschaft ENTEGA arbeiten. Die beiden gehen immer wieder gerne in der Klosteranlage spazieren und genießen die dortige Beschaulichkeit. Deshalb haben sie sich an der Aktion 'Tue Gutes und rede darüber' ihres Arbeitgebers HSE beteiligt und den Klostergarten als spendenwürdig empfohlen. Und sie hatten Glück: Sie erhielten den Zuschlag ihres Arbeitgebers für den Bereich Umwelt. Den Scheck über 1.250 Euro überreichten Natasa Bunijevac und Peter Geucke dann auch persönlich am Mittwoch (28.) im Seligenstädter Abteigarten an die Museumsleiterin Martina Paethke. Die HSE will mit der Aktion ihre Mitarbeiter direkt in die Sponsoring-Aktivitäten einbeziehen. Pro Jahr werden seit 2003 vier Projekte aus den Bereichen Umwelt, Soziales, Jugend und Kultur mit je 1.250 Euro gefördert. Am Aufruf zu der Aktion Mitarbeitersponsoring hatten sich in diesem Jahr 45 Mitarbei-terinnen und Mitarbeiter der HSE und ihrer Tochtergesellschaften beteiligt. Aus den unterschiedlichen Vorschlägen wählte eine Jury vier Projekte aus. Im Bereich Sport geht die Spende an die Trampolinturner des Büttelborner Turnvereins TV 1888 e.V. für die Ausrichtung des Nachwuchswettbewerbs 'Sauerkraut-Pokal'. Das Jahrgangsprojekt 'Begegnung der Generationen' der Martin-Niemöller-Schule in Riedstadt wurde für sein Engagement im Bereich Soziales ausgewählt. Und im Bereich Kultur freut sich der Verein KiEW (Kultur im E-Werk) über eine Spende.


HSE - HEAG Suedhessische Energie AG kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken