HSE spendet in Südhessen

Von: HSE - HEAG Suedhessische Energie AG  23.01.2007

OFFENBACH (ler) - Die HEAG Südhessische Energie AG (HSE) verzichtet seit vielen Jahren auf Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner - stattdessen profitieren gemeinnützige Einrichtungen in Südhessen immer zu Jahresbeginn von einer großzügigen Spende. Insgesamt 24.000 Euro teilen sich besonders förderungswürdige Institutionen in den Landkreisen Groß-Gerau, Darmstadt-Dieburg, Offenbach, Bergstraße, Odenwald und in der Stadt Darmstadt. Den auf den Landkreis Offenbach entfallenden Spendenanteil von 4.000 Euro überreichten Landrat Peter Walter und HSE-Vorstandsvorsitzender Albert Filbert am Donnerstag (18.) an elf verschiedene Vereine und Initiativen. Über eine Spende freuten sich die Turngemeinde 1905 e.V. Nieder-Roden (500 Euro), die Sängervereinigung 'Sängerkranz Polyhymnia' Nieder-Roden 1872 e.V. (500 Euro), der Heimatbund Seligenstadt (500 Euro), das Kunstforum Seligenstadt e.V. (500 Euro), der Kulturring Seligenstadt (500 Euro), der ProMorja Freundeskreis e.V. Rödermark (Betreuung älterer Menschen, 250 Euro), die AG Hospiz Rodgau (Begleitung und Unterstützung kranker und alter, schwerstkranker und sterbender Menschen, 250 Euro), die Hospizgruppe Seligenstadt (Begleitung und Unterstützung kranker und alter, schwerstkranker und sterbender Menschen, 250 Euro), der Sängerkreis Offenbach (250 Euro), die Flüchtlingshilfe Rödermark e.V. (250 Euro) und der Türkische Elternverein Rodgau e.V. (250 Euro). 'Wie in den vergangenen Jahren ermöglicht es uns die HSE-Aktion 'Spende statt Weihnachtspräsente' auch in diesem Jahr wieder, zahlreichen Vereine und Gruppen mit einer Spende zu helfen. Über dieses Engagement des Energieversorgers freuen wir uns natürlich besonders in Zeiten knapper Kassen', freute sich Landrat Peter Walter. 'Die HSE ist ein regional verwurzeltes Unternehmen und übernimmt in vielen Bereichen Verantwortung für die Region und ihre Bewohner. Es ist ein schöner Erfolg für uns, wenn mit unserer Weihnachtsspende so viele sinnvolle Projekte unterstützt werden können. Zugleich sollen die Spenden eine Ermutigung sein für die vielen ehrenamtlichen Helfer, sich nachhaltig zu engagieren', sagte Albert Filbert. Als größter eigenständiger Dienstleister für Energie, Trinkwasser und Entsorgung im Rhein-Main-Neckar-Raum unterstützt die HSE gezielt soziale, karitative, kulturelle und dem Sport verpflichtete Einrichtungen in ihrem Netzgebiet. Ohne dieses Engagement könnten viele Vorhaben und Initiativen nicht in gewohntem Umfang geleistet und realisiert werden.


HSE - HEAG Suedhessische Energie AG kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken