Neues SOA Gateway für Adabas 2006-Produktlinie

Von: Software AG  22.02.2006
Keywords: Computer Software, Open Source

Darmstadt, 7. Februar 2006 – Die Software AG baut die Zugriffsmöglichkeiten auf ihre Datenbank Adabas weiter aus. Mit dem neuen Adabas SOA Gateway können Entwickler über ihre gewohnte Entwicklungsumgebung auf Adabas-Daten zugreifen und dabei unter anderem Technologien wie Java/Eclipse, .NET oder AJAX nutzen. Die Besonderheit hierbei: Entwickler benötigen keine tiefgehenden Systemkenntnisse zur Adabas-Datenbank oder zu Mainframe- Systemen. Mit dem neuen Produkt ist es möglich, Bestandsanwendungen schnell und kostengünstig in eine Service-orientierte Architektur zu integrieren. Das Adabas SOA Gateway ist das erste freigegebene Produkt der neuen Adabas 2006-Produktlinie. Das Adabas SOA Gateway wird auf der gleichen Systemplattform installiert, auf der das Datenbanksystem arbeitet. Auf Client-Seite sind keine weiteren Installationen oder Programmierarbeiten notwendig. Der Adabas Administrator wählt lediglich die Daten aus, die von Adabas für die jeweilige Entwicklungs-Plattform bereitgestellt werden sollen. Somit entfällt die Notwendigkeit, eine gesonderte Schnittstelle zwischen Adabas und einer Java- oder .NET-Umgebung zu entwickeln. 'Führende Unternehmen platzieren Mainframe-Anwendungen weiterhin als wertvolle Quelle zur Unterstützung von Geschäftsprozessen', beschreibt Dale Vecchio, Research Vice President bei Gartner. 'Um die heutigen Geschäftsanforderungen noch besser zu unterstützen, werden sie die Granularität dieser Anwendungen weiter ausbauen.' Open Source und Web Services Das Adabas SOA Gateway unterstützt die Open-Source- Entwicklungsumgebung Eclipse. Adabas Administratoren und Client- Entwickler können somit in der gleichen Systemumgebung arbeiten. Beispielsweise lassen sich die im Adabas SOA Gateway definierten Service Data Objects (SDOs) in einem Open Source Versionierungssystem testen, überarbeiten und warten. Weiterhin ermöglicht das Adabas SOA Gateway, dass sich Adabas-Daten oder Programmlogik als Web Service bereitstellen lassen. Diese können dann mit AJAX oder mit Werkzeugen für das Business Process Management weiterverarbeitet werden. 'Beim Aufbau einer Service-orientierten Architektur ist es entscheidend, dass sich geschäftskritische Systeme rasch und einfach integrieren lassen', erläutert Joe Gentry, Senior Vice President Enterprise Transaction Systems, Software AG. 'Mit dem Adabas SOA Gateway nutzen Entwickler die aktuellsten Entwicklungswerkzeuge und Frameworks, um Adabas in Service-orientierte Architekturen und neue Geschäftsanwendungen einzubinden.' Preis und Verfügbarkeit Die Kosten für das Adabas SOA Gateway variieren je nach Systemplattform und Anzahl der Prozessoren oder MSUs (Measured Service Units). Unterstützt wird Adabas für Mainframes ab Version 7.4 und Adabas für Open Systems ab Version 5.1. Das Adabas SOA Gateway wird ab dem 31. März 2006 lieferbar sein. Hintergrund: Adabas 2006 Adabas 2006 bietet eine skalierbare Datenbank-Architektur, die beliebige Datentypen und Datenvolumina aller Größenordnungen verarbeitet. Für den Datenaustausch mit Applikationen, Middleware-Lösungen und Datenbanken stehen vielfältige Integrationswerkzeuge zur Verfügung. Die Administration der gesamten Datenmanagement-Umgebung erfolgt zentral über eine Web-basierende Konsole. Das Gesamtsystem wurde optimiert, um den Verbrauch an Systemressourcen zu minimieren und den Personalaufwand bei der Administration niedrig zu halten. Weitere Details finden sich im Internet unter http://www.softwareag.com/adabas Hintergrund: Adabas Adabas ist das Hochleistungs-Datenbankmanagementsystem der Software AG für geschäftskritische Anwendungen. Die Lösung zeichnet sich durch höchsten Transaktionsdurchsatz aus: In einer Mainframe- Umgebung verarbeitet Adabas weit mehr als 150.000 Calls pro Sekunde. Adabas unterstützt mehrere Tausend parallel arbeitende Benutzer bei Antwortzeiten von unter einer Sekunde. Im Vergleich zu relationalen Datenbanksystemen kommt Adabas mit einem deutlichen niedrigeren Administrationsaufwand aus. Software AG Die Software AG bietet auf der Grundlage ihrer 35-jährigen Erfahrung mit leistungsstarken Datenbanken, Application Development Tools und Integrationstechnologien ein umfangreiches Produkt- und Serviceangebot rund um IT-Infrastrukturen für serviceorientierte Architekturen (SOA) an. Die Technologie der Software AG ermöglicht eine prozessgesteuerte Integration durch die Modernisierung von Legacy-Systemen sowie eine einheitliche Sicht auf strategische Geschäftsinformationen in Echtzeit. Die Software AG verschafft ihren Kunden Wettbewerbsvorteile, indem sie durch die schnelle und einfache Integration bestehender IT-Systeme die Voraussetzungen für flexible und anpassbare Geschäftsprozesse schafft. Über 3.000 Kunden weltweit verlassen sich mit ihren geschäftskritischen Systemen auf die Technologie der Software AG. Das Unternehmen ist in 60 Ländern mit mehr als 2.600 Mitarbeitern präsent. Die Software AG hat ihren Hauptsitz in Darmstadt und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (TecDAX, ISIN DE 0003304002 / SOW). 2004 erzielte die Software AG einen Konzernumsatz von 411 Millionen Euro.

Keywords: Computer Software, Open Source