Der Sodexo Restaurant Pass: Kulinarische Abwechslung am Arbeitsplatz auch ohne Kantine

Der Sodexo Restaurant Pass: Kulinarische Abwechslung am Arbeitsplatz auch ohne Kantine von Sodexho Pass GmbH

Von: Sodexho Pass GmbH  16.09.2008
Keywords: Mitarbeitermotivation, Sodexo Restaurant Pass, Restaurant Pass,

Frankfurt, 16. September 2008 - (NBASOPM02092008) - Keine Kantine am Arbeitsplatz? Viele Unternehmen helfen sich mit dem Restaurant Pass aus. Das belegt die aktuelle Umfrage von Sodexo, für die 872 Kundenunternehmen zwischen Mai und Juni 2008 befragt wurden. 42 Prozent der Interviewten nutzen den Restaurant Pass hauptsächlich als Ausgleich zur fehlenden Kantine. Das zeigt, wie wichtig den Firmen betriebliches Gesundheitsmanagement oder auch die Gleichstellung gegenüber Filialstandorten ohne Betriebsrestaurant ist. Gleichzeitig liefern die Antworten aber auch Hinweise, dass weitere Vorteile des Essenschecks, wie Sozialleistung oder Nettolohnoptimierung, noch nicht hinreichend bekannt sind.

Die Kantine für die Hosentasche
Rund die Hälfte der Befragten machten sogenannte „Alleinentscheider“ (25 Prozent), also Inhaber, Personalleiter und Geschäftsführer, sowie Mitarbeiter mit Personalverantwortung (26 Prozent) aus – vorwiegend aus kleinen und mittelständischen Unternehmen mit bis zu 49 Mitarbeitern. „Der Restaurant Pass ist für alle Unternehmen, unabhängig von der Mitarbeiterzahl, ein interessantes Gehaltsextra. Ganz besonders attraktiv ist er für kleine und mittelständische Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern, für die sich eine eigene Kantine nicht lohnt“, erklärt George Wyrwoll, Corporate Relations Manager bei Sodexho Pass. Die Umfrage zeigt, dass fast 70 Prozent der befragten Unternehmen ohne Kantine auskommen müssen, weitere 26 Prozent bieten diese Form der Verpflegung lediglich am Sitz der Firmenzentrale an. Hier kann der Restaurant Pass ein geeigneter Lösungsansatz sein, um auch Mitarbeiter an Filialstandorten ohne Kantinenzugang gleichzustellen.
Den Restaurant Pass-Nutzern steht ein großes Netz mit bundesweit über 30.000 Akzeptanzpartnern für die Essensverpflegung zur Verfügung. Restaurants ebenso wie Supermärkte, lokale Metzger oder Bäcker bieten dabei ein vielfältiges Angebot, um sich in der Mittagspause abwechslungsreich zu ernähren.

Mach mal (Mittags-)Pause
Jeder fünfte deutsche Arbeitnehmer macht nur 20 Minuten Mittagspause, acht Prozent verzichten sogar ganz darauf. Dabei sind Pausen keine Zeitverschwendung, sondern sie steigern die Konzentration und Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz. „Deutschland hat hier Verbesserungspotenzial“, merkt Wyrwoll an. Wer den Restaurant Pass zum Beispiel für eine vollwertige Mahlzeit einlöst, tut etwas für sein Wohlbefinden. Wer sich Zeit zum Essen nimmt und seine Pause im Kreise der Kollegen verbringt, kann Stress reduzieren. Auf der anderen Seite zeigt der Arbeitgeber, dass ihm seine Angestellten und ihre Gesundheit wichtig sind, das passt auch aktuell zum Corporate Social Responsability (CSR)-Ansatz, also einer verstärkten Sozialverantwortung vieler Unternehmen, führt Wyrwoll aus.

Nettolohnoptimierung mit dem Sodexo Restaurant Pass
Der Essensgutschein ist auch unter finanziellen Gesichtspunkten interessant, da er eine Bezuschussung in einem moderaten Kostenrahmen bietet. Er hilft Arbeitgebern, Steuern und Sozialabgaben zu sparen und erhöht gleichzeitig effizient den Nettolohn der Arbeitnehmer und zwar abgabenfrei bis zu 1.269,40 Euro jährlich pro Mitarbeiter. „Entscheidet sich ein Unternehmen für den Restaurant Pass, bieten wir maßgeschneiderten Full-Service, so dass der Aufwand für das Unternehmen sehr gering ist“, so Wyrwoll. Das bestätigen auch die Ergebnisse der Umfrage: Für die Kundenbetreuung und die Verlässlichkeit von Sodexo hinsichtlich des Services gab es Bestnoten.

Firmenprofil
Die Sodexho Pass GmbH ist eine Tochtergesellschaft von Sodexo, dem weltweit größten Anbieter von Gemeinschaftsverpflegung und Dienstleistungen. In insgesamt über 80 Ländern sind rund 343.000 Sodexo-Mitarbeiter für 29.000 Kunden tätig. Der Konzernumsatz betrug im Geschäftsjahr 2007 13,4 Milliarden Euro. Der Bereich der Dienstleistungsschecks und -karten nimmt bei Sodexo eine signifikante Rolle ein: Als Marktführer beläuft sich die Zahl der arbeitstäglichen Scheck-Verwender in Deutschland auf 250.000, weltweit sind es über 20 Millionen. Sodexho Pass ist mit 7 Regionalbüros deutschlandweit vertreten. Der Hauptsitz ist in Frankfurt am Main. Das Unternehmen bietet Kunden individuellen Full-Service nach Maß: von der Bestellung, über die Lieferung bis hin zur Kundenbetreuung. Dabei ist der Sodexo Restaurant Pass, als bargeldloser Essenszuschuss, das Hauptgeschäftsfeld.
Den 9.000 Firmenkunden, darunter Dresdner Bank, Lufthansa, Bayer, PriceWaterHouseCoopers, Daimler oder TUI und viele mittelständische Unternehmen, steht eine große Vielfalt an Einlösemöglichkeiten zur Verfügung. Zu den über 30.000 Partnern zählen beispielsweise Restaurants wie Maredo oder Nordsee sowie zahlreiche Supermarktketten wie Rewe, Edeka und real. Darüber hinaus gehören auch lokale Bäcker oder Metzger zu dem Stamm der Akzeptanzstellen.
Weitere Informationen unter www.sodexo.de

Über die Studie
Für die Kundenzufriedenheitsumfrage wurden im Mai 2008 7.000 Kundenkontakte von Sodexo hälftig per Brief und E-Mail angesprochen. Die Kunden wurden zu einer Zufriedenheitsumfrage eingeladen und auf einen Online-Fragebogen verwiesen. Die Response-Quote betrug 12,45 Prozent.

Pressekontakt
Sodexho Pass GmbH
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Str. 22
60326 Frankfurt am Main
Tel. 069 / 73996-6211
Fax 069 / 73996-6201
E-Mail: g.wyrwoll@sodexhopass-de.com

Online PR-Agentur:
NetBooster GmbH
Berner Strasse 64
60480 Frankfurt
Kontakt: Gilles Bourdin
Tel: 069 / 71 91 49-70
EMail: presse@netbooster.de
Internet: http://www.netbooster-deutschland.de

Keywords: Mitarbeitermotivation, Restaurant Pass, Sodexo, Sodexo Restaurant Pass,

Sodexho Pass GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken