DZ BANK International wächst kontinuierlich

Von: DZ BANK  11.03.2006
Keywords: Bankwesen

Wolfgang Köhler, Sprecher der Geschäftsleitung der DZI, zeigte sich auf der Generalversammlung mit der Ergebnisentwicklung der Bank sehr zufrieden, insbesondere vor dem Hintergrund eines anhaltend schwierigen Marktumfeldes mit steigendem Wettbewerbsdruck und eingeengten Margenspielräumen. Im Privatkundengeschäft wurden von Kunden mit komplexen Vermögensstrukturen verstärkt qualifizierte Beratungsleistungen bei der Finanz- und Nachlassplanung in Anspruch genommen. Der verstärkte Fokus auf sehr vermögende Kunden (HNWI) führte zu gestiegenen Durchschnittsvolumina und schlug sich zudem positiv im Provisionsergebnis nieder. Das Geschäft mit anspruchsvoller Klientel wird gezielt weiter intensiviert und entwickelt. Erfreulich habe sich die Kooperation mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken entwickelt. Das betreute Volumen in der dezentralen Vermögensverwaltung PPS, einem Kooperationsprodukt der DZI und der Genossenschaftsbanken, habe sich in 2005 verdoppelt, die Einlagen in Fremdwährungen stiegen um zehn Prozent auf 700 Mio. Euro. Im avalierten Kundengeschäft mit Fremdwährungskrediten konnte das Volumen von LuxCredit um drei Prozent auf 4,5 Mrd. Euro gesteigert werden. LuxCredit wird von rund 800 Genossenschaftsbanken aktiv angeboten und von rund 26.000 Kunden genutzt. Im Investmentfondsgeschäft konnte das Volumen der betreuten Depotbankmandate deutlich von 21,6 Mrd. auf 28,9 Mrd. Euro gesteigert werden. Mit einem um 0,5 Mrd. Euro auf 16,1 Mrd. Euro erhöhtem Geschäftsvolumen wurde das Ergebnis des Geschäftsjahres auf 64 Mio. Euro um sieben Prozent ausgebaut, getragen durch das um 21 Prozent auf 87 Mio. Euro angewachsene Provisionsergebnis. Die Cost-Income- Ratio liegt mit circa 42 Prozent auf einem guten Niveau. An die Aktionäre werden 3,80 Euro pro Aktie ausgeschüttet, was einer Dividendenrendite von nahezu zwölf Prozent entspricht. Die Provisionen und Bonifikationen an die Genossenschaftsbanken aus der gemeinsamen Marktbearbeitung konnten durch die intensive Zusammenarbeit um 14 Prozent auf 61 Mio. Euro gesteigert werden. Die Bank plant den konsequenten Ausbau ihrer Aktivitäten in allen Geschäftsfeldern. Vor diesem Hintergrund ist vorgesehen, unter 25-prozentiger Beteiligung der DZ Privatbank Schweiz, im Laufe des Jahres mit einer Merchant- Bank in Singapur an den Start zu gehen. Die Vorbereitungen hierzu sind in vollem Gange.

Keywords: Bankwesen