Frankfurt am Main (pressrelations) - Flughafen Frankfurt im Oktober noch stärker ausgelastet

Von: Fraport AG  14.11.2007
Keywords: Airport Logistik

Die Anzahl der Flugbewegungen stieg im Oktober im Vergleich zum Vorjahr um 1,2 Prozent auf 43.238. Auch hier wurde die im Oktober 2005 erreichte Bestmarke von 43.233 Starts und Landungen in FRA übertroffen. Die Summe der Höchststartgewichte belief sich im vergange­nen Monat auf 2.467.100 Tonnen – ein Plus von einem Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Wachstumsträger des Passagegeschäfts blieb auch im Oktober der Interkontverkehr (plus 4,7 Prozent). Insbe­sondere Verbindungen nach Südamerika (plus zehn Prozent) und in die USA (plus 5,7 Prozent) konnten im vergangenen Monat zulegen. Aufgrund der Herbstferien zog auch die Nachfrage nach touristischen Zielen an. Saisonbedingt standen hier Fernziele wie die Dominikanische Republik (plus 23,8 Prozent), Kuba (plus 5,1 Prozent) und Sri Lanka (plus 20,6 Prozent) im Vordergrund. Rund um das Mittelmeer waren vor allem Ägypten (plus 17,5 Prozent) und die Türkei (plus 14,5 Prozent) gefragt. An den als Mehrheitsbeteiligung ausgewiesenen Kon­zernflughäfen zählte Fraport im zurückliegenden Monat 6.872.787 Passagiere (plus 4,5 Prozent). Frankfurt-Hahn schloss den Oktober mit 372.705 Flug­gästen und einem Passagieranstieg um 7,3 Prozent ab. Lima kam auf 680.632 Passagiere (plus 20,5 Prozent). Den türkischen Flughafen Antalya nutzten 760.105 Flug­gäste (plus 2,9 Prozent). Rückläufig entwickelten sich im Oktober einzig die beiden bulgarischen Ferienflughäfen Burgas und Varna: Burgas zählte 40.504 Fluggäste (minus 19,3 Prozent), Varna begrüßte 60.289 Passagiere (minus 17,4 Prozent). Beim Cargo-Umschlag verzeichnete Fraport an den als Mehrheitsbeteiligung ausgewiesenen Standorten insge­samt ein Plus von 3,6 Prozent auf 226.608 Tonnen. Die konzernweite Zahl der Flugbewegungen stieg um 2,9 Prozent auf 61.911

Keywords: Airport Logistik