Frankfurter Winterflugplan: 4.252 Starts pro Woche im Passagier-Linienverkehr

Von: Fraport AG  25.10.2006

FRA/wds – 24.10.2006 - Der vom 29. Oktober an gültige Frankfurter Winterflugplan führt pro Woche allein im Passagier-Liniendienst 4.252 Starts zu fast 300 Zielen in 110 Län­dern auf. Gegenüber der Vorjahressaison 2005/2006 ist dies eine leichte Zunahme von 1,3 Prozent. 127 Flugge­sellschaften bedienen 148 Interkont-Ziele und 144 in Europa. China Eastern Airlines und SN Brussels, die seit dem vergangenen Sommer neu in Frankfurt vertreten sind, setzen ihre Flüge nach Shanghai beziehungsweise Brüssel auch im Winter fort. Neu an den Start geht in Frankfurt die österreichische Airline NIKI von Ex-Formel 1 Fahrer Niki Lauda, die ab Ende Oktober elf Wien-Flüge pro Woche offeriert. Ein ganz neues Ziel ist das indische Kolkata (Kalkutta), das die Lufthansa ab Anfang Dezember dreimal wöchent­lich von Frankfurt aus bedient. Im Condor-Flugplan sind als zusätzliche Destinationen Goa/Indien und Samana/Dominikanische Republik zu finden. Etliche Airlines haben die Frequenzen ihrer Verbindungen nach USA und Asien erhöht. Der Frankfurter Flugplan für den Winter 2006/2007 listet ferner pro Woche 254 Starts von reinen Frachtflugzeugen auf, dies entspricht einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr von 6,2 Prozent. 88 Ziele in 44 Nationen werden regel­mäßig von Cargo-Maschinen angesteuert, darunter 58 Interkont-Destinationen. 34 Gesellschaften bieten reine Frachtflüge ab Frankfurt an. Hinzu gekommen sind Frachterverbindungen nach Ljubljana/Slowenien von Adria Airways.