Fraport startet offiziell mit Beteiligung im chinesischen Xi’an

Von: Fraport AG  10.09.2008
Keywords: Flughafen Frankfurt

Mit einem Anteil von 24,5 Prozent an diesem Airportprojekt ist Fraport der erste ausländische Flughafenbetreiber, der sich an einem nicht börsennotierten Flughafen in China engagiert.

Bender betonte in seiner Ansprache, dass die Beteiligung in Xi'an einen wesentlichen Baustein in der internationalen Aus¬richtung des Fraport-Konzerns darstelle. Fraport sei vom nach¬haltigen Entwicklungspotenzial des Luftverkehrsstandortes China überzeugt. Der Konzern-Chef bestätigte, dass man der¬zeit konkret über weitere Engagements in China verhandle.

Dank seiner zentralen geographischen Lage verfügt der Flug¬hafen Xi'an über die Möglichkeit, sich innerhalb der nächsten Jahre zu einem regionalen Luftverkehrsdrehkreuz zu ent¬wickeln. Zusätzlich zieht Chinas erste Kaiserstadt durch ihr UNESCO Weltkulturerbe, die Terrakotta Armee, jährlich mehrere Millionen Touristen aus dem In- und Ausland an. In Zusammenarbeit mit lokalen Partnern und Behörden möchte Fraport diese Potenziale gezielt entfalten. Im Vordergrund der Planungen stehen die Einrichtung neuer internationaler Flug¬strecken sowie der Ausbau des Retail- und Immobilien¬geschäfts. Hierbei kann Fraport auf jahrzehntelange Erfahrun¬gen am Heimatstandort Frankfurt und an anderen internationalen Flughafenbeteiligungen zurückgreifen.

Mit der offiziellen Aufnahme der Beteiligungsaktivitäten in Xi'an hat Fraport auch eine chinesischsprachige Konzern-Website freigeschaltet. Unter www.fraport.com.cn und www.fraport.cn besteht für chinesische Internetnutzer nun die Möglichkeit, sich mit dem Unternehmen und seinen weltweiten Aktivitäten vertraut zu machen und aktuelle Informationen in chinesischer Sprache abzurufen.

Keywords: Flughafen Frankfurt