Fraport wird Flughafenbetreiber in Bulgarien

Von: Fraport AG  21.06.2006

FRA/BET, 20.06.2006 – Die bulgarische Regierung hat nach einer internationalen Ausschreibung jetzt der Fraport AG den Zuschlag für Modernisierung, Ausbau und Betrieb der vom Tourismus geprägten Schwarzmeer-Flughäfen Varna und Bourgas gegeben. Schon innerhalb des nächsten Monats soll eine entsprechende Konzessionsvereinbarung unter Dach und Fach sein. Sie läuft über 35 Jahre mit der Möglichkeit einer anschließenden Verlängerung im beiderseitigen Einvernehmen. Fraport als Konsortialführer mit einem 60-Prozent-Anteil im Verbund mit dem bulgarischen Unternehmen BM Star wird den kompletten Betrieb der beiden Flughäfen übernehmen, Masterpläne für ihren Ausbau entwickeln und moderne Terminals errichten lassen. Das geplante Investitionsvolumen über die gesamte Laufzeit der Konzession für Terminalneubauten, Vorfelderweiterungen, Fahrzeuge und Geräte etc. beträgt 403 Millionen Euro. 2005 nutzten jeweils 1,55 Millionen Passagiere, die vorwiegend aus Deutschland, Großbritannien und Skandinavien kamen, die Flughäfen Varna und Bourgas. Dies entspricht einem Wachstum gegenüber 2004 von 17,3 Prozent (in Varna) beziehungsweise 14,2 Prozent (in Bourgas). Die beiden Airports sind vor allem ein Tor zu bekannten Touristenzielen an der bulgarischen Schwarzmeerküste wie Goldstrand oder Sonnenstrand.