IT-Sicherheitsraum physikalischer Schutz Modularer Systemraum HS-RZ R 60 D von PRIORIT

IT-Sicherheitsraum physikalischer Schutz Modularer Systemraum HS-RZ R 60 D von PRIORIT von PRIORIT AG - Brandschutzsysteme und Sicherheitstechnik

Von: PRIORIT AG - Brandschutzsysteme und Sicherheitstechnik  06.06.2009
Keywords: It-sicherheit, Baulicher Brandschutz, Brandschutzsysteme

Innovative Brandschutzprodukte und Lösungen direkt vom Hersteller!  

Funktionsschutz von IT-Systemen!  

Optimaler Schutz vor Gefahren wie Feuer, Wasser, Staub, korrosiven Gasen und unerlaubtem Zugriff durch modulares Sicherheitsraumsystem nach EN 1047-2 geprüft und zertifiziert vom ECB-S!  

Die PRIORIT AG bietet als Spezialunternehmen für Brandschutz und Sicherheitstechnik innovative Produkte für den nationalen und internationalen Markt im Bereich dekorative nichtbrennbare Baustoffe, klassifizierte Bauteilkonstruktionen für den vorbeugenden baulichen Brandschutz im Hochbau, Industriebau und Tunnelbau, Aktenlagerung, Gefahrstofflagerung, Physikalische IT-Sicherheit bis hin zu Hoch-Sicherheits-Rechen-Zentren (HS-RZ) für Banken und Großunternehmen sowie im Bereich Objekteinrichtung.  

Modularer Systemraum HS-RZ R 60 D    

Das Hochsicherheitsrechenzentrum (HSRZ) wurde als Komplettraum mit großformatiger Tür, Kabel-, Rohr- und Lüftungsschott, sowie Überdrucköffnung entsprechend den Anforderungen der EN 1047/2 mit geprüft. Somit wurde der erste modulare Raum geschaffen, der die Anforderungen des IT- Schutzes mit denen des Baurechtes (DIN 4102, EN 1047, DIN/VDE) in einer Lösung vereint. Die Anforderungen an Brand-, Einbruch-, Trümmerlasten-, Wasserschutz-, Staubschutz und Statik werden auf sehr hohem Niveau erfüllt. Das ECB-S zertifizierte HSRZ erfüllt nicht nur die Anforderungen der EN 1047-2, sondern liegt sowohl bei der zulässigen Temperaturerhöhung als auch der maximalen relativen Luftfeuchtigkeit deutlich unter den Vorgaben der Norm.   Weitere Vorteile ergeben sich durch den modularen, Gebäude unabhängigen, Aufbau und dem Schutz vor Trümmerlasten. Die geprüfte Schutzart IP 56 gewährleistet darüber hinaus Schutz gegen starkes Strahlwasser (Löschwasser) aus jeder Richtung und verhindert ein Eindringen auch von kleinsten Staubpartikeln. Der Einsatz von besonders witterungsbeständigem Material ermöglicht problemlos eine Außenaufstellung. Bedingt durch den hohen Feuerwiderstand der Wandungen (> F180), auch bei einem Brand von innen nach außen, entsteht baurechtlich ein eigener Brandabschnitt. Eine hohe Sicherheit gegen unerlaubten Zugriff ist durch den Einbruchschutz entsprechend WK II / III gegeben.  

Somit bietet der neue Sicherheitsraum einen umfassenden Schutz der Daten und Systeme vor einer Vielzahl von physikalischen Gefahren.  

DETAILS:
Geprüft nach EN 1047-2,
zertifiziert nach ECB-S als geschlossenes Raumsystem mit Wänden, Boden, Decke und Einbauten (Tür, Kabelschott, Schieber),  
Certificate Number 525702/DR04-01,
60 Min. Beflammung mit 950°C, incl. Nachheiz- und Abkühlphase,
Zulässige Grenzwerte nach EN 1047-2: Temperaturanstieg max. 50°K,
Rel. Feuchte max. 85%  

Brandschutz gemäß Baurecht DIN 4102 – EN 1363
Wand- und Deckenkonstruktion im Brandfall von außen klassifiziert mit F180-A   
nach DIN 4102 Teil 2, -        
zusätzliche Einordnung der Wand als Brandwand nach DIN 4102-3 -        
gutachterliche Stellungnahme zum Nachweis des Feuerwiderstandes gemäß Bauordungsrecht nach DIN 4102 der MPA Dresden  

Wasser- und Staubdichtigkeit geprüft nach EN 60529
Schutzgrad IP 56,
Wasserdichtigkeit definiert als Schutz gegen schweres See- und starkes  Lösch-/Strahlwasser,
Dichtigkeit gegen feinste Stäube  

Dynamische Stoßbelastung (Trümmerlasten) nach DIN 4102-3 Brandwand
Prüfung als Brandwand mit Schlagbelastung                
3 x 3000 Nm i.d. 175. Beflammungsminute,  
nach DIN 4102 ETK (1098°C),
geprüft als tragende Brandwand gemäß DIN 4102-3 mit zusätzlicher Druckbelastung    

Dynamischer Test (Stoßprüfung) nach  DIN EN 1047-2:
Schlagtest 1x 3.000 Nm in der 46. Beflammungsminute  

Rauch- und Gasdichtigkeit des Raumsystems gemäß DIN 18095
bei geschlossenen Schiebern gemäß DIN 18095  (Rauchdichtigkeit von Türen)  

zulässiger Überdruck im Raumsystem:  5mbar/m²  

Einbruchschutz gemäß EN 1627 WK 2 gemäß EN 1627  

Ausführung mit erhöhten Anforderungen an EMV-Schutz möglich:
Elektromagnetische Verträglichkeit nach DIN EN 55024 (VDE 0878 Teil 24)  

Schirmdämpfung gegen elektromagnetische Strahlung durch metallische Hülle im Wand-Deckensystem.   Störfestigkeit unterhalb der Grenzwerte von IT-Geräten nach DIN 55024 (VDE 0878 Teil 24) gemäß Prüfbericht Nr.: P1330a-04-D  

Statische Eigenschaften der Wandelemente:
Deckenspannweiten ohne zusätzlichen Unterzug bis 6,00m möglich  

Belastbarkeit der Deckenelemente in kN:
Bei Spannweiten von 4,50m ist eine Deckenbelastbarkeit von 3,5 KN/m² ohne zusätzlichen Unterzug möglich.  

Befestigung von technischen Installationssystemen nach Vorgabe in Decke und Wandelementen möglich  

T90 Brandschutz-Sicherheitstür geprüft nach EN 1047-2/ ECBS innerhalb der Gesamtprüfung  

Grösse 1: lichtes Maß B x H in mm: 1.020 x 2.076 mm  
Grösse 2: lichtes Maß B x H in mm: 1.320 x 2.320  mm  

einflügelig, mit Stahlzarge, hochgedämmt, Standard DIN Links angeschlagen
(DIN Rechts auf Wunsch), einbruchhemmend WK 2,
Ausführung in WK 3 möglich  

Ausbildung eines zusätzlichen umlaufenden  Feuerfalzes mit integrierten Wasser- und Rauchschutzdichtungen in doppelter Ausführung, Spezielle Brandschutzdichtungen „verschweißen“ die Türe im Brandfalle mit den umgebenden Wandelementen, standardmäßig ist die Türe mit einem mechanischen Panikschloss ausgestattet, die Türe wird über einen ölhydraulisch gedämpften Zahntriebtürschließer mit Gleitschiene ständig geschlossen gehalten.
Ausstattung mit Feststellmachanismus möglich  

Motorschloss wird über eine Steuerelektronik selbsttätig verriegelt (Ansteuerung über Brandmelde- / Einbruchmelde- / Zutrittskontrollsystem), über einen elektromagnetischen Kontakt ist die Geschlossenheit der Türe abfragbar  

Kabel-/ Rohrschott mit Abkühlkanal
Durchführung von bis zu 120 Stk. (KS 1), bzw. 240 Stk. (KS 2) Datenleitungen möglich, Durchführung von Datenleitungen mittels vorkonfektionierten Steckern, Abdichtung gegen Rauch, Gas und Feuchtigkeit erfolgt mittels Silikondichtvorhang, Trennung des Schotts zwecks Einbau von Stromversorgungs- und Datenleitungen möglich             
Integrierter Abkühlkanal zur Vermeidung von punktuellen Temperaturübersteigerungen  

Kabelschott 1, lichtes Maß B x H in mm:  150 x 400 mm
Kabelschott 2, lichtes Maß B x H in mm:  300 x 400 mm  

Lüftungs-/ Überdruck-/ Klimaschieber
lichte Öffnung B x H in mm: 564 X 405, freier Querschnitt Aeff=2284cm²  

Leistungsaufnahme 60 Watt, Nennspannung 24 V, Abdichtung durch pneumatisch abdichtende Spezialdichtung, Verschlusszeit < 10 s., über zwei elektromagnetische Kontakte kann die Stellung des Schiebers OFFEN / GESCHLOSSEN abgefragt werden, Konstruktion integriert in Gehäuse auf Grundplatte.  

Steuerschrank für Überdruckschieber
Steuereinheit PRIORIT Überdruckschiebersystem pneumatisch
Steuereinheit zur  Ansteuerung der Druckentlastungsschieber, Steuerung mit Notstromversorgung,
Meldeleuchten und Schlüsselschalter.  

Maße: B x H x T in mm  400 x 500 x 210, Gewicht: ca. 25 kg  

Steuerschrank für Lüftungs- und Klimaschieber
Steuereinheit PRIORIT Lüftungsschiebersystem pneumatisch
Steuereinheit zur elektrischen und pneumatischen Ansteuerung der Lüftungs- und Druckentlastungsschieber, ausgerüstet mit Silentkompressor, Druckvorratsbehälter, Steuerung mit Notstromversorgung, Meldeleuchten und Schlüsselschalter.
Meldeleuchten:  
- Lüftungsschieber zu 
 - Lüftungsschieber auf  
- Dichtung Lüftungsschieber zu  
- Druckentlastung zu  
- Dichtung Druckentlastung zu  
- Druckentlastung auf  
- Automatikbetrieb Störmeldeleuchten:  
- Druckentlastung offen  
- Störung Kompressor 
 - Störung Schieber 
 - Steuerung nicht in Automatik  
- Systemstörung
Alle Meldungen als potentialfreie Kontakte verfügbar.
Klimaabschaltungen bei Brandalarm bis zu 6 Klimageräte über potentialfreie Kontakte (nur bei außenstehenden Klimageräten).
Funktionstest über Testschalter als Schlüsselschalter auf der Schaltschranktür.  

Maße: HxBxT 1.200 x 800 x 300mm  

Weitere Produkte mit Prospekten und Preisen finden Sie auf unserer Homepage unter: http://www.priorit.de  

PRIORIT AG
Siemens Technopark
Rodenbacher Chaussee 6
D-63457 Hanau-Wolfgang
Telefon: +49 (0) 6181/36 40-0
Telefax:  +49 (0) 6181/36 40-210
eMail: info@priorit.de
Internet: http://www.priorit.de        

Keywords: Aktenlagerschränke feuerbeständig, Baulicher Brandschutz, Baulicher Brandschutz Rechenzentren, Brandschutzgehäuse, Brandschutzkanäle Funktionserhalt, Brandschutzplatte, Brandschutzplatten A2, Brandschutzschränke, Brandschutzschränke Funktionserhalt, Brandschutzsysteme, Brandschutzverteiler, Datensicherungsraum DIN 4102, Dokumentenlagerschränke feuerbeständig, ECBS Raum IT-Sicherheit EN 1047, Elektrische Betriebsräume F90, Elektrische Schaltanlagen, Feststellanlage Brandschutztür, Feststellanlage Feuerschutztüren, Feststellanlage Rauchschutztüren, Gefahrstoffläger F90, Gefahrstofflagerung, Hochsicherheitsrechenzentrum EN 1047, Installationskanäle F30, Installationskanäle F90, Installationskanäle feuerbeständig, Installationskanäle I30, Installationskanäle I90, It-sicherheit, IT-Sicherheit Rechenzentren, IT-Sicherheitsraum EN 1047, IT-Sicherheitsräume, Kopiereinhausung Fluchtweg, Modulare IT-Rechenzentren, Physikalische IT-Sicherheit, Physikalischer IT-Schutz, Raum-in-Raum Lösungen, Rechenzentren EN1047, Revisionstür Brandschutz, Revisionstüren Brandschutz, Revisionstüren F30, Revisionstüren F90, Security Räume EN 1047, Sicherheitsraum EN1047, Sicherheitsschrank EN 14470, Sicherheitsschränke EN 14470, Tunnel Brandschutztechnik, Tunnelsicherheit Brand, Türfeststellanlage Brandschutz, Türfeststellanlage Feuerschutzabschlüsse, Wandbausystem Brandschutz,

PRIORIT AG - Brandschutzsysteme und Sicherheitstechnik kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken