Heereskräfte erhalten neues Führungsinformationssystem

Von: Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co.KG  22.01.2008
Keywords: Herstellung von Maschinen, Eisenbahnbetriebsmittel

Etwa 1500 Bundeswehrfahrzeuge wird die Arbeitsgemeinschaft FüInfoSysH, an der die beiden Unternehmen Krauss-Maffei Wegmann und Rheinmetall jeweils 50 Prozent halten, in einem ersten Los bis zum Jahr 2012 mit dem FüInfoSysH ausstatten. Der Vertragsumfang der ARGE beläuft sich auf rund 380 Millionen Euro. Führungsinformationssystem Heer Das FüInfoSysH dient der Unterstützung und Vorbereitung von Einsätzen sowie der Stabsarbeit. Eingerüstet in mobile Trägerplattformen, Gefechtsstands-, Führungs- sowie Gefechtsfahrzeuge und über taktische Kommunikationssysteme verbunden, schließt es eine bestehende Ausstattungslücke. „Die Einführung des FüInfoSysH ist der entscheidende Schritt in Richtung vernetzte Operationsführung. Es verbessert die Führungsfähigkeit des Heeres signifikant und ist somit die richtige Antwort auf die veränderten Einsatzszenarien“, erläutert Frank Haun, Vorsitzender der KMWGeschäftsführung. Mit dem FüInfoSysH wird ein durchgängiger Führungs- und Informationsverbund von der Führungsebene Division bis hinunter zur Führungsebene Gruppe/Trupp geschaffen. Es ist damit das wesentliche Element der Führungsunterstützung für den Verbund Führung, Aufklärung, Wirkung einschließlich der Einsatzunterstützung. Die Führungsprozesse werden wirksam unterstützt, Informationsflüsse beschleunigt und vereinfacht. Krauss-Maffei Wegmann Die Krauss-Maffei Wegmann GmbH Co. KG ist Marktführer in Europa für gepanzerte Rad- und Kettenfahrzeuge. An Standorten in Deutschland, Griechenland, den Niederlanden und USA entwickeln, fertigen und betreuen über 3000 Mitarbeiter ein Produktportfolio, das von luftverladbaren und hochgeschützten Radfahrzeugen (MUNGO, DINGO und BOXER), über die Aufklärungs-, Flugabwehr- und Artilleriesysteme (FENNEK, GEPARD, LeFlaSys, Panzerhaubitze 2000 und AGM) bis hin zu schweren Kampfpanzern (LEOPARD 1 und 2), Schützenpanzern (PUMA) und Brückenlegesystemen (LEGUAN und PSB2) reicht. Darüber hinaus besitzt KMW eine umfassende Systemkompetenz auf dem Gebiet ziviler und militärischer Simulation sowie Führungs- Informationssystemen und fernbedienbaren Lafetten mit Aufklärungs- und Beobachtungseinrichtungen für Missionen bei Tag und Nacht. Auf die Einsatzsysteme von KMW verlassen sich weltweit die Streitkräfte von über 30 Nationen. Bitte beachten Sie, dass Sie alle Fotos nur unter Angabe der Quelle verwenden dürfen. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:
Krauss-Maffei Wegmann GmbH Co.KG

Keywords: Eisenbahnbetriebsmittel, Herstellung von Maschinen

Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co.KG kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken