Heizkostenverteiler anmieten? Ja, aber zu fairen Konditionen!

Heizkostenverteiler anmieten? Ja, aber zu fairen Konditionen! von faber zaehlt Wärmemessdienst Inh.Günther Faber

Von: faber zaehlt Wärmemessdienst Inh.Günther Faber  24.12.2007
Keywords: Wasserzähler, Heizkostenverteiler, Wärmezähler

Heizkostenverteiler, Wasserzähler und Wärmezähler können angemietet und die Kosten auf die Wohnungsnutzer abgewälzt werden, sofern die Vorgaben der Heizkostenverordnung eingehalten werden. Diese Regelung wurde durch die Wärmemessdienste zum Finanzierungsmodell für Gebäudeeigentümer weiterentwickelt. Kein Kauf, sondern die Anschaffung auf Mietbasis. Verträge zur Anmietung von Wasserzähler, Wärmezähler und Heizkostenverteiler sind in der Regel an die durchschnittliche Nutzungsdauer der Messgeräte angepasst und häufig verlängerten sich die Verträge um die gleiche Laufzeit, wenn nicht vorher rechtzeitig gekündigt wurde.

Nun hat der BGH diese Regelung verworfen. Elektronische Heizkostenverteiler haben heute eine durchschnittliche Lebenserwartung von mindestens 10 Jahren. (Warmwasserzähler und Wärmezähler sind 5 Jahre, Kaltwasserzähler 6 Jahre geeicht und verkehrsfähig.) Diese Laufzeitbeschränkung schlägt in der Kostenkalkulation durch. Kündigt ein Kunde seinen Mietvertrag z.B. nach der Hälfte der Laufzeit, so ist das Mietgerät an anderer Stelle kaum mehr verwertbar. (Wer möchte schon ein gebrauchtes Gerät eingebaut bekommen ?)

Daraus resultiert das Interesse des Gerätevermieters, das Gerät nicht zurücknehmen zu müssen, bevor es „verbraucht“ ist. faber-zaehlt bietet daher neue Konditionen. Die Mietentscheidung ist nicht an die Verpflichtung gekoppelt, mit faber-zaehlt abrechnen zu müssen.

Die Mietentscheidung kann jährlich neu überdacht werden und der Gerätemieter kann sich nachträglich zum Kauf entscheiden. Das neue Modell ist einfach. Der Wohnungseigentümer mietet den Heizkostenverteiler auf einer kalkulierten Mietpreisbasis von 10 Jahren. Kündigt der Gerätemieter nach 3 Jahren, so endet der Mietvertrag und der Heizkostenverteiler kann zum Restwert erworben werden. (im Beispiel 70 % des vorher ausgehandelten Kaufpreises)So ist der Vertrag für den Gerätemieter jederzeit zum Ablauf eines Jahres kündbar und der Kunde wird Eigentümer des Gerätes.

Außerdem – jeder Mietvertrag ist jährlich aus wichtigem Grund kündbar (den vereinbarten Konditionen entsprechend). Ein wichtiger Grund liegt z.B. vor, wenn keine Vermietung mehr stattfindet, oder weil der Vermieter die gesamte Wohnanlage an einen einzigen Mieter abgibt. Hier ist der faire Umgang zwischen dem Messdienst und dem Betreuungskunden gefragt. faber-zaehlt hier auf gegenseitige Partnerschaft.

Keywords: Abrechnungsdiensleistung, Hauskostenabrechnung, Hauskostenabrechnungen, Hausnebenkostenabrechnung, Hausnebenkostenabrechnungen, Heizkosten, Heizkostenabrechnung, Heizkostenabrechnungen, Heizkostenverteiler, Kundo Heizkostenverteiler, Nebenkosten, Qvedis Heizkostenverteiler, Wärmemessdienst, Wärmezähler, Wasserkosten, Wasserkostenabrechnung, Wasseruhr, Wasseruhren, Wasserzähler,

faber zaehlt Wärmemessdienst Inh.Günther Faber kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken