1. Winkelmann Innovationstag erfolgreich zu Ende gegangen

Von: Hans E. Winkelmann GmbH  29.10.2012
Keywords: Maschinenbau, Pneumatik, Hydraulik- und Pneumatikzylinder

 

    • Fast acht Monate Vorbereitungszeit endeten für die Mitarbeiter der Winkelmann GmbH im sehr gut besuchten 1. Innovationstag. Die Veranstaltung lebte auch von den vielen Fachgesprächen.

Seniorchef Winkelmann stellte schon in seiner Begrüßungsrede dar, worum es bei dieser Premiere in der Kulturhalle gehen sollte: An praktischen Beispielen, in intensiven Einzelgesprächen und Vorträgen, erlebte ein Fachpublikum aus allen Ecken Deutschlands, wie pfiffige Ideen aus Ober-Roden bereits bestehende Produkte und Verfahren noch besser machen und damit den Kunden Geld sparen und ihre Wettbewerbsfähigkeit sichern.

Wenn man so will, ist die am 1. Februar 1964 in Offenbach gegründete Firma eine große Ideenschmiede für das betriebliche Vorschlagswesen. Wie können Kunden Produktionskosten senken und damit ihre Position am Markt festigen? Das ist die zentrale Frage, der die rund 50 Beschäftigten täglich nachgehen. Heraus kommen dabei individuelle Systemlösungen auf den Geschäftsfeldern Hydraulik, Pneumatik und Elektrotechnik. Getragen wird dieses Bemühen in dem stark familiär geprägten Unternehmen von einer speziellen Firmenphilosophie. „Wir dienen unseren Kunden“, erläuterte der Seniorchef vor mehr als 100 Gästen. Wobei dienen für ihn nicht - wie gewöhnlich - negativ besetzt sei, sondern mit „Liebe, Wertschätzung und Hochachtung“ zu tun habe. Zuvor hatte Geschäftsführer Ronald Steinhauser die Gäste herzlich willkommen geheißen.

An acht Schautafeln mit Modellen erläuterten 20 Mitarbeiter herkömmliche Systemlösungen, den speziell darauf zugeschnittenen Verbesserungsvorschlag von Winkelmann und den Nutzen für den Kunden. Ein Beispiel: Mitarbeiter der Firma schafften es in Zusammenarbeit mit dem Kunden, den Materialaufwand für das Kühlsystem einer Druckmaschine um 50 Prozent zu minimieren. Andere Ideen befassen sich mit der Vermeidung von Müll. Auch die Reduzierung des bürokratischen Aufwands bei der Teilelagerung und der Zeitgewinn bei der Produktion spielen eine große Rolle. So spart die Winkelmann GmbH ihren Kunden Zeit (und damit Geld), indem die Firma bestimmte Produktkomponenten, die früher umständlich einzeln gelagert und dann zusammengebaut werden mussten, vormontiert und fix und fertig als Paket anliefert. Dabei vertraut die Ober-Röder Denkfabrik unter anderem auf Bauteile ihrer weltweit führenden Vertragspartner SMC und Parker.

Moderiert von Marketingfachfrau Monika Kopf, lebte die Veranstaltung jedoch nicht nur von Fachgesprächen und Vorträgen, sondern die Gäste erlebten auch lockere Unterhaltung. Zum Beispiel Theater und Kabarett mit Tiefgang aus dem Urberacher Wohnzimmertheater Nedelmann. In den treffsicher präsentierten Schmankerl aus dem Berufsleben erkannte sich so mancher im Saal schmunzelnd wieder.

Echte Freude herrschte auch über die Überraschung, die Bürgermeister Roland Kern aus einer Stofftasche zauberte: das Goldene Buch der Stadt Rödermark. Stolz und glücklich verewigten sich darin Hans. E Winkelmann, seine Ehefrau Eva und Geschäftsführer Ronald Steinhauser unter dem Beifall auch der Söhne Christoph und Thomas Winkelmann. „Das ist für uns eine wirkliche Ehre.“

Keywords: Entwicklung Maschinenbau, Hydraulik- und Pneumatikventile, Hydraulik- und Pneumatikzylinder, Linearsysteme THK, Maschinenbau, Parker, Pneumatik, SMC Pneumatik, SUN Hydraulik, Systembaugruppen, Wasserverteilsystem,

Hans E. Winkelmann GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Neuigkeiten und Aktualisierungen von Hans E. Winkelmann GmbH

18.05.2011

Online Kaufen - Unser E-shop ist online

Veränderungen begegnen