VOYA Naturkosmetik aus Irland

VOYA Naturkosmetik aus Irland von CoSmeSell Handelsagentur

Von: CoSmeSell Handelsagentur  05.12.2007
Keywords: Pflege, Naturkosmetik, Beauty

FIRMA:Die Anfänge der irischen Firma VOYA, hinter der die Familie Walton steht, datieren zurück bis ins Jahr 1912. Um diese Zeit herum wurden die ersten „Seaweed Bath Houses“ eröffnet. Das waren Badehäuser, in denen man Bäder in Meeresalgen nehmen konnte. Um die Jahrhundertwende gab es an der Westküste Irlands zahlreiche dieser „Seaweed Bath Houses“. Diese traditionellen Häuser sind jedoch im Laufe der Zeit immer mehr verschwunden –das der Familie Walton in der kleinen Stadt Strandhill in der Grafschaft Sligo im Nordwesten Irlands, ist eines der letzten seiner Art. Dort betreibt die Familie unter dem Namen „Celtic Seaweed Bath“ eines der beliebtesten Spas Irlands. So funktioniert ein Seaweed Bath: Man gibt in das heiße Meerbadewasser frische Algen, die durch den warmen Dampf ihre reichhaltigen Mineralien und Öle an die geöffneten Poren der Haut abgeben. Sie sind eine sinnliche und höchst entspannende, aber auch traditionelle Kur für Körper und Geist, an die schon die alten Griechen glaubten. Insbesondere in Frankreich kam es im 19. Jahrhundert zu allgemeiner Anerkennung und Blüte des Verfahrens, das auch als Thalassotherapie bekannt ist: Es ist die Behandlung von Infekten und Hautkrankheiten mit der therapeutischen Wirkung von kaltem oder erwärmtem Meerwasser, der gesunden Meeresluft, heilender Sonne sowie der Kombination aus Algen, Schlick und Sand. Mit der Zeit hat die Familie Walton ihr Angebot über die traditionellen Algenbäder hinaus um andere Anwendungen erweitert: Schwedische Massagen, Aromatherapiebehandlungen, Fußreflexzonenmassagen und Gesichtsbehandlungen ergänzen nun das Entspannungsprogramm. Als die Nachfrage nach Meeresalgenbädern, die man auch zu Hause anwenden kann, immer größer wurde, begann Mark Walton, der jüngste Sohn der Familie, in zahlreichen Experimenten und komplizierten Methoden, die Essenzen der natürlichen, wild gewachsenen Algen zu extrahieren. Mit der hundertjährigen Erfahrung seiner Familie und dem fundierten Wissen über Algen im Hintergrund, ist es ihm gelungen, den Algen das Wasser zu entziehen und eine Stasis, also einen Stillstand des Flüssigkeitsstroms zu erreichen, ohne dass die wertvollen Mineralien und Spurenelemente dabei verloren gehen. Auf diese Weise brauchen die Produkte nicht einmal ein Konservierungsmittel – und das erste Seaweed Bath für zu Hause war erfunden. Die Idee lag nahe, den wertvollen Inhaltsstoff auch für andere Produkte zu verwenden. In Zusammenarbeit mit anerkannten Forschern, Dermatologen und Meeresbiologen hat Mark Walton daraufhin begonnen, eine pflegende Linie zu entwickeln. Am Ende dieser Entwicklung steht nun mit der Marke VOYA die erste bio-zertifizierte Kosmetiklinie, rein auf Basis von Meeresalgen der Welt. Dazu gehören zunächst: „Lazy Days“ Seaweed Bath, „Softly Does it“ Body Moisturiser und „Squeaky Clean“ Body Wash. Shampoo und Conditioner, flüssige Handseife und Handlotion, aber auch Tees und Kerzen – alle auf Basis von Meeresalgen – werden in Kürze auf den Markt kommen. 2008 folgen dann die Gesichtsrange mit verschiedenen Cremes, die auf die individuellen Bedürfnisse der Haut zugeschnitten sind, Cleanser, Toner sowie Masken, ein Peeling und ein Gesichtsöl. Darüber hinaus bringt VOYA verschiedene Hautöle, ein Body Peeling, eine reichhaltige Bodycreme verschiedene Seifenstücke sowie Badesalze nächstes Jahr zur Marktreife. Für weitere Informationen oder Produktanforderungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung INHALTSSTOFF ALGEN: Die Meeresalgen, die VOYA für ihre Produkte verwendet, werden mit der Hand aus dem Atlantik, der die Grafschaft Sligo umgibt, geerntet. Dort, im äußersten Nordwesten, liegen die Algenfelder, die die Familie Walton als einziger Lizenzinhaber beernten darf. Es ist eine der am wenigsten besiedelten Gegenden Irlands, sogar Europas, und die Felder befinden sich in einem unzugänglichen Gebiet unberührter Natur. Um die Algen auf eine sehr schonende und nachhaltige Art und Weise zu ernten, müssen die Erntearbeiter dazu ins Meer gehen und die Pflanze an einer bestimmten Stelle abschneiden. So erlangt sie innerhalb weniger Monate wieder ihre volle Größe. Diese Prozedur ist zudem nur während einer kurzen Zeitspanne im Jahr möglich. Algen gehören zu den ältesten Pflanzen der Welt. Die Gattung, die in den Gewässern Irlands wächst, gedeiht in Wäldern unter Wasser im klaren, flachen und kaltem Meer. Dort ist das Wasser besonders nährstoffreich. Für ihr Wachstum benötigen die Meeresalgen Mineralien und Spurenelemente, die sie dem Wasser entziehen. Sie sind in der Lage, alle wertvollen Stoffe herauszufiltern und zu speichern. Diese Fähigkeit macht sie zu einem kostbaren, wirkstoffreichen Nahrungsmittel und Inhaltsstoff. Sie enthalten daher sehr große Mengen Kalzium, Jod und Alkali – um nur einige zu nennen –, und sie sind auch deutlich vitaminreicher als manches Gemüse. Frisch geerntet und verarbeitet sind sie übrigens geruchs- und geschmacksneutral. NUTZEN: Algen sind ein Multitalent, denn sie enthalten mehr Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente als jedes andere Naturprodukt. In der überlieferten chinesischen Medizin werden sie seit 3000 Jahren eingesetzt. Sie wirken nicht nur vorbeugend, sondern auch heilend. Da überrascht es nicht, dass sie auch bei Medizinern immer mehr Beachtung finden, denn man vermutet, dass es einen Zusammenhang zwischen der Ernährung und dem Gesundheitszustand der Bevölkerung eines Landes gibt. In Japan zum Beispiel, wo Algen traditionell täglich auf dem Speiseplan stehen, leben die Menschen weltweit am längsten. Auch die auffällig niedrigen Raten von Brustkrebs bei Japanerinnen führt man auf den Algenwirkstoff Fucoidan zurück. Erwiesen ist, dass diese Pflanzen das Immunsystem stärken, den Kreislauf regulieren, die Verdauung anregen, vor Thrombosen schützen und Entzündungen hemmen. Beeindruckend ist auch ihre Fähigkeit, den Körper beim Entgiften zu unterstützen. Außerdem liefern Algen hochwertiges Eiweiß, ohne mit Cholesterin zu belasten – und der hohe Jodgehalt sorgt für einen angeregten Stoffwechsel. Menschen mit einer Schilddrüsenüberfunktion müssen jedoch aufpassen. Als Inhaltsstoff in Kosmetikprodukten sorgen die in Algen enthaltenen Zuckerverbindungen für die Speicherung von Feuchtigkeit: Die Haut wird dadurch straffer und glatter. Außerdem schützen die Algenwirkstoffe vor schädlichen Umwelteinflüssen wie Freien Radikalen, und das Vitamin A sorgt für die Zellerneuerung. Da Algen nachweislich auch die Durchblutung und den Fettstoffwechsel ankurbeln und dabei entschlacken und entwässern, gelten sie als perfekte Helfer bei Reduktionskuren und in der Anti-Cellulite-Behandlung. PRODUKTE AUF EINEN BLICK: Alle Produkte von VOYA sind gemäß den Standards von USDA (USA) und der Soil Association (UK) zertifiziert und stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Sie enthalten keine synthetischen oder gentechnisch veränderten sowie keine tierischen Inhaltsstoffe. Die Produkte sind nicht an Tieren, sondern nur an freiwilligen Probanden getestet. Alle Verpackungen sind biologisch abbaubar.

Keywords: Beauty, Naturkosmetik, Pflege, Vertrieb Für Kosmetik Und Parfume

CoSmeSell Handelsagentur kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken