Tour- und Dock-Management in LogoS integriert

Tour- und Dock-Management in LogoS integriert von GIGATON GmbH EDV- und Netzwerkberatung

Von: GIGATON GmbH EDV- und Netzwerkberatung  20.09.2006
Keywords: Logistik, Lagersysteme, Lagersystem

Mit diesem neuen System wird entgegen der sonst üblichen Sichtweise nicht die Bereitstellungszone für den Versand oder das Tor, sondern der geplante Transport in das Zentrum der Betrachtung gestellt. Das Tool dient in aller erster Linie der effizienteren Überwachung, Abstimmmung und Steuerung der Entnahmeprozesse im Hinblick auf eine zeitgerechte Bereitstellung zur Verladung einer Tour. Basis des Tour- und Dock-Managements ist der sich an die Versandbereitstellung oder Kommissionierung anschließende Transport, dem sowohl Frachtführer, Spediteur, Fahrzeugangaben, Auflieger- und Wechselbrückeninformationen wie auch Plombennummern zugeordnet sein können. Weiterhin ist der Transport mit einem oder mehreren Verladetoren (Docks) und den damit verbundenen Bereitstellungsflächen verknüpft. Auf dieser Transportebene überwacht das System die Bereitstellung der einzelnen Aufträge mit einer optisch einprägsamen Ampelsystematik. Auf der Transportebene gibt es dazu eine Übersicht, in der alle offenen Abfahrten nach beliebigen Sortier- und Selektionskriterien angezeigt werden können. In dieser sich selbst permanent aktualisierenden Übersicht ist nun einerseits – farblich über ein Ampelsystem gekennzeichnet - der Status jeder einzelnen Tour und andererseits auch der aktuelle Erfüllungsgrad in der Bereitstellung ersichtlich. Vom Transport ausgehend kann nun in einer weiteren Übersicht der Fortschrittsstatus zu jedem einzelnen der Tour zugehörigen Auftrag und der prozentuale Erfüllungsgrad ebenfalls farblich über eine Ampellogik signifikant deutlich gemacht werden. Über den Auftrag ist dann in einer dritten Detaillierungsstufe jede einzelne Auftragsposition und jedes einzelne darin zusammengefasste Pick zu sehen. Auf dieser Ebene kann präzise und aktuell ebenfalls über eine Ampelsystematik erkannt werden, welche Positionen noch offen und welche bereits entnommen und ggf. auch einem Versandpackstück zugeordnet wurden. Zeichnen sich nun Engpässe ab, kann im Leitstand unverzüglich und rechtzeitig auf die sich verändernde Situation durch Erhöhung der Kapazitäten oder durch Verschiebung von Prioritäten in den einzelnen Bereitstellungsprozessen reagiert werden. Über dies dreistufige Detaillierungskonzept im Überblick von der Tour ausgehend über den Auftrag bis hin zum Einzelpick in der Entnahme oder der Verpackung, werden im Leitstand für transportorientierte Vorgehensweisen und Planungen hohe Transparenz und effiziente Prozesse geschaffen.

Keywords: Lagersystem, Lagersysteme, Lagerverwaltungssystem (Lvs), Logistik, Staplerleitsystem, Warehouse Management System (Wms),

GIGATON GmbH EDV- und Netzwerkberatung kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken