Linde veräußert Teile des US-Flüssiggasegeschäfts an Airgas

Von: Linde AG Wiesbaden  24.11.2006

Wiesbaden, 22. November 2006 - Der Technologiekonzern The Linde Group hat eine verbindliche Vereinbarung unterzeichnet, einen Teil seines Flüssiggasegeschäfts in den USA zum Preis von 495 Mio. US-Dollar an das Industriegaseunternehmen Airgas Inc. zu verkaufen. Die zu veräußernden insgesamt acht Luftzerlegungsanlagen entsprechen einem Umsatzvolumen von 154 Mio. US-Dollar und einem EBITDA von rund 55 Mio. US-Dollar bezogen auf das Geschäftsjahr 2005. In den ersten neun Monaten 2006 stieg der Umsatz um etwa 10 Prozent auf 126 Mio. US-Dollar. Die Desinvestition war eine kartellrechtliche Auflage der U.S. Federal Trade Commission (FTC) für die Akquisition der The BOC Group plc durch Linde, die am 5. September 2006 wirksam wurde. Linde und Airgas erwarten den Vollzug der Transaktion unter Berücksichtigung der kartellrechtlichen Prüfung und der üblichen Closing-Bedingungen.