Sichere UMA-Netzwerke mit Clavister

Von: Clavister  26.06.2006
Keywords: It-/Ip-Security-Lösungen

Hamburg, 26. Juni 2006 – Clavister, schwedischer Hersteller von hochperfomanten IT/IP-Security-Lösungen, stellt mit der 5500 Series seine neue UMA-Security-Gateway-Produktfamilie vor. Das Unternehmen reagiert mit dieser Ankündigung auf den rapide wachsenden UMA-Markt (Unlicensed Mobile Access), der nach Aussagen renommierter Marktforschungsunternehmen bereits im Jahr 2009 über 300 Millionen Teilnehmer haben wird. Endgeräte stehen heute schon von Alcatel, Ericsson, Motorola, Nokia, BenQ usw. zur Verfügung. Die UMA-Technologie bietet Unternehmen und Anwendern die weltweit erste wirklich mobile Lösung für den zellularbasierten WLAN-Zugang und avanciert somit zur mobilen Plattform für die zukünftigen VoIP-Dienste. Untersuchungen von Motorola zufolge würden sich rund 50 Prozent der Europäer für einen UMA-Service ernsthaft interessieren oder entscheiden. 'Die Wachstumsmotoren für UMA werden unter anderem durch die Wünsche der Anwender (nur noch ein mobiles Telefon für alle Dienste), kostenloses Telefonieren wie bei Skype und durch die Mobilfunk-Betreiber angetrieben, die sich mit den Home-Zones eine bedeutende Einnahmequelle erschließen können', erklärt Peter Johansson, CEO von Clavister. Bei der Integration neuer Technologien wie z.B. UMA oder Services in vorhandene Netzwerkinfrastrukturen muss der Schutz dieser Strukturen im Vordergrund stehen. Aus diesem Grund haben wir die UMA Security Gateway 5500 Series entwickelt, die diesen Schutz sicherstellt, ohne dass dieser zu Lasten der Performance des Netzwerkes oder der Dienste geht. Clavister hat die UMA Security Gateway 5500 Series speziell für den Einsatz in mobilen Netzwerkstrukturen entwickelt. Das skalierbare System, das auf der Basis des hochgradig optimierten Network-Security-Betriebssystem von Clavister basiert, wurde im 19-Zoll-Formfaktor (4U) designed und kann bis zu 8 Hot-Swappable Security Gateway-Elemente aufnehmen. Es verfügt über 6 + 1 redundante Auto-Load-Sharing-Netzteile für die Stromversorgung, 4 redundante Hot-Swappable-Ventilatoren, einen KVM Blade für das Remote Management und ist zudem RoHS-konform. Bereits in der Grundausführung unterstützt das System 50.000 (max. 400.000) IPSec-Tunnel gleichzeitig und unterstützt 3.000 UMA-Sprachverbindungen (max. 24.000). Jedes Security Gateway-Modul unterstützt: 2 Gbps Layer 3 Routing Throughput (max. 16), 10 Mio. gleichzeitige Sessions (max. 80 Mio.) sowie 10 bis 1000 zusätzliche (max. 8.000) virtuelle Systeme und Router. Mit der 5500 Series steht den Unternehmen ein leistungsfähiges, skalierbares sowie preiswertes Gateway-Security-System zur Verfügung, das sich insbesondere für alle UMA-Anforderungen der Unternehmen eignet.

Keywords: It-/Ip-Security-Lösungen

Clavister kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken