Die elektronische Gesundheitskarte kommt - mit „Sicherheit“

Von: DAK  12.12.2006
Keywords: Versicherung

Pünktlich zu Beginn der Ausgabe der ersten elektronischen Gesundheitskarten in den Testregionen hat die DAK als erste Kasse alle notwendigen Sicherheitsauflagen für die Einführung erfüllt. Die TÜV-IT hat die Sicherheit der DAK-Verfahren bescheinigt und auch von Seiten der gematik liegen alle Bestätigungen vor, die der DAK die Ausgabe von Karten erlauben. Das hochmoderne Rechenzentrum der DAK hat bewiesen, dass es das geforderte hohe Sicherheitsniveau für den Betrieb der sensiblen Systeme problemlos erreicht. Dies ist gerade für Datenschutz und Datensicherheit von größter Bedeutung. Für DAK-Kunden bedeutet das vor allem Sicherheit und Vertrauen in die neue Technologie. Die jetzt in den Testregionen ausgegebenen elektronischen Gesundheitskarten können von den Versicherten auch über die erste Testphase hinaus genutzt werden, da sie bereits auf alle Anwendungen vorbereitet sind. „Wir haben jetzt eine Karte, auf der die Daten unserer Versicherten besonders geschützt und sicher abgelegt werden können,“ erläutert Claus Moldenhauer, stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der DAK. „Darüber hinaus ist die elektronische Gesundheitskarte ein sicherer Schlüssel für weitere Anwendungen im Gesundheitswesen“. Seien es die für den Versicherten freiwilligen gesetzlichen Anwendungen – wie beispielsweise das Aufspielen von Notfalldaten – oder freiwillige Anwendungen, die von den Kassen selbst ihren Versicherten angeboten werden – die DAK ist in der Lage alle zukünftigen Testphasen der Karte zu bedienen. Die jetzt ausgegebenen Karten in den Testregionen müssen dafür nicht ausgetauscht werden. Das frühzeitige Engagement der DAK basiert auf dem Wunsch, Vorteile für alle Beteiligten im Gesundheitswesen aus der Vernetzung zu generieren. Der Versicherte steht dabei im Mittelpunkt. Er soll die Möglichkeit bekommen, sich aktiv und transparent über seine eigene Gesundheit zu informieren. Für seine schnelle und geeignete Behandlung stehen, mit seinem Einverständnis, Basisdaten für den Behandler an jedem Ort der Telematik sofort zur Verfügung.

Keywords: Versicherung