Spanisch lernen auf dem Jakobsweg

Spanisch lernen auf dem Jakobsweg von Hubertus von Treuenfels World of xchange

Von: Hubertus von Treuenfels World of xchange  10.03.2009
Keywords: Karriere/Bildung

Pilgern ist in! Die Pilgerbewegung in Deutschland erlebte in den vergangenen zehn Jahren eine Renaissance. Seit 1998 hat sich die Zahl der deutschen Pilger auf dem Jakobsweg versiebentfacht, was Experten unter anderem auf den „Kerkeling-Effekt“ zurück führen. 2006 veröffentlichte der bekannte deutsche Entertainer Hape Kerkeling sein Buch „Ich bin dann mal weg“, in dem er über seine Erfahrungen während seiner Pilgerfahrt auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela berichtete. Das Buch wurde zum Bestseller und inspirierte viele Menschen dazu, sich wie er in der Fremde auf Sinnsuche zu begeben.

 

Dabei ist Pilgern kein Phänomen der Neuzeit. Im Gegenteil: Seit mehreren Hundert Jahren wandern Menschen aus religiösen Gründen auf dem Jakobsweg in die galizische Hauptstadt, in der die Gebeine des Apostels Jakobus begraben liegen sollen. Neben Jerusalem und Rom ist das Grab des Heiligen Jakobus in Santiago de Compostela eines der bedeutendsten Pilgerziele der Christenheit, das in den letzten Jahren wiederentdeckt wurde und sich vor allem unter europäischen Pilgern großer Beliebtheit erfreut.

 

Doch eine Pilgerreise muss nicht ausschließlich religiös motiviert sein und sich auch nicht nur auf spirituelles Wandern beschränken, sondern lässt sich auch mit anderen Aktivitäten kombinieren, zum Beispiel mit einem Sprachkurs. Die Universität Santiago de Compostela bietet verschiedene Spanischkurse für ausländische Studierende an, darunter auch einen Spezialkurs in Spanisch, der auf dem Jakobsweg stattfindet. Die Kursteilnehmer haben somit die Möglichkeit, den Alltag hinter sich zu lassen, die Kultur Spaniens kennen zu lernen und dabei auch noch ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen.

 

Die Hamburger Agentur World of XChange hat seit März 2009 den neuen Spanischkurs der Universität in Santiago de Compostela in ihrem Programm. Wer über die Internetseite einen Sprachkurs bucht, findet nicht nur bei allen Fragen rund um Reisevorbereitung, Unterkunft, Versicherung und Visum kostenlos Unterstützung, sondern spart dabei sogar noch Geld: Ganze 5 % Bonus gibt es auf die von der Schule erhobenen Kursgebühren.

Keywords: Karriere/Bildung

Hubertus von Treuenfels World of xchange kontaktieren

Website - keine angegeben

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken