Panasonic Toyota Racing stellt den TF107 vor

Von: Panasonic Deutschland GmbH  16.01.2007

Am 12. Januar 2007 stellte Panasonic Toyota Racing in Köln seinen neuen F1-Boliden, den TF107, für die kommende Saison vor und läutet gleichzeitig die heiße Vorbereitungsphase für das erste Rennen des Jahres am 18. März 2007 in Australien ein. Als einziges der elf F1-Teams hält Panasonic Toyota Racing an dem Motor, dem Reifenpartner (Bridgestone) und dem Fahrerteam (Ralf Schumacher and Jarno Trulli) aus dem Vorjahr fest. Durch dieses einzigartige Maß an Kontinuität wird das Team von Beginn an auf Angriff fahren können. Mit der Erfahrung aus fünf F1-Jahren soll 2007 endlich der erste Grand Prix-Sieg für Panasonic Toyota Racing einfahren werden. Für beständigen Vortrieb sorgt dabei auch Panasonic. Bereits seit 2002 ist Panasonic Titelsponsor des in Köln ansässigen Rennstalls und unterstützt das Team durch Spitzentechnologie. Wenigstens bis Ende 2009 werden Toyota und Panasonic sich gemeinsam in der F1 engagieren. Nach Verbesserungen in der Aerodynamik, der Schaltung und der Aufhängung soll das bereits für die Saison 2006 gesteckte Ziel, nach einem Grand Prix ganz oben auf dem Podest zu stehen, in diesem Jahr in Erfüllung gehen. „Auch mit fünf Jahren Erfahrung ist Panasonic Toyota Racing – vor allem im Vergleich zu den Topteams - noch immer eine junge F1-Mannschaft, weshalb wir bei unseren Erwartungen auf Bodenhaftung bedacht sind. Aber wir haben uns vorgenommen, die besten Teams herauszufordern“, sagte Teamchef Tsutomu Tomita bei der Vorstellung des TF107. Panasonics Engagement bei Panasonic Toyota Racing fußt auf einer langjährigen, von gegenseitigem Respekt geprägten Geschäftsbeziehung zu Toyota. Gemeinsam entwickelten die beiden Weltkonzerne z.B. Audio/Video Equipment für die Automobilbranche oder Batterien für den Einsatz in Fahrzeugen mit Hybridantrieb. Nicht zuletzt durch das gemeinsame F1 Engagement bekräftigen die beiden Partner das Band zwischen den Unternehmen. Beide Unternehmen suchen die Herausforderung und scheuen keine Anstrengung, um gesteckte Ziele zu erreichen und das technologische Rad stetig voran zu treiben. So werden in den Panasonic Forschungseinrichtungen mit enormen Aufwand innovative Technologien für die Zukunft entwickelt, die in unternehmenseigenen Fertigungsstätten den Weg in die Anwendung finden. Die Produktpalette von Panasonic gilt als die breiteste in der Elektronikbranche und erstreckt sich vom winzigen elektronischen Bauteil bis zum Plasma-TV-Giganten. Panasonics einzigartiges technologisches Know-how und Fertigungswissen sind gefragt und werden von vielen Unternehmen zur Verbesserung der eigenen Produkte genutzt.


Panasonic Deutschland GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken