BUDAPEST: THERMALBADESPASS INCL. BADEMANTEL

Von: Reisebüro am Hellkamp GmbH  22.11.2006
Keywords: Reisen

Man sollte den Tag bei einem Stadtbummel und einem erholsamen Bad genießen und ihn abends bei einem guten Essen mit einem Glas des guten ungarischen Weines ausklingen lassen. Die Museen sind zahlreich, ebenso die kulturellen Veranstaltungen. Ungarn war schon zur kommunistischen Zeit eine Stadt, die sich stark westlich orientiert hat, diese Tendenz hat sich fortgesetzt. Die Qualität der Unterkünfte von 2 bis 5 Sternen hat absolut den Standard wie in anderen Hauptstädten Europas auch. Im Wellness- und Kurbereich sind in den letzten Jahren zahlreiche Hotels entstanden, die trotz der Nähe zum quirligen Stadtzentrum Garant für Ruhe und Erholung sind. Klassiker-Hotel ist das direkt an der Donau gelegene Hotel Gellert mit seinem angeschlossenen Thermal-, Frei- und Hallenbad. Man kann 1 Woche Thermalbadespaß buchen und hat neben dem Bademantel auf dem Zimmer unbegrenzten Zugang zu den Bädern direkt vom Zimmer aus. Das ist recht angenehm morgends vor oder nach dem Frühstück oder nach dem Ausflug. Außerdem spart es einiges an Eintrittsgeldern für das Bad. Bei den angebotenen Pauschalreisen ist der Transfer vom Flughafen ebenso wie die Stadtrundfahrt und die Besorgung von Eintrittskarten zu den kulturellen Ereignissen (in Verbindung mit der Hotelreservierung) enthalten. Und natürlich kann man auch einen Ausflug in die Puszta buchen. Fahrten zur Weinlese im September/Oktober werden ebenfalls angeboten. MALEV und LUFTHANSA sowie mehrere sog. Low-Cost-Airlines machen die Reise erschwinglich.

Keywords: Reisen

Reisebüro am Hellkamp GmbH kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken