Markus Trebitsch und SPIEGEL TV vereinbaren enge Zusammenarbeit

Von: Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG Hamburg  14.04.2008
Keywords: Verlagswesen, Personal

Markus Trebitsch soll SPIEGEL TV bei der Umsetzung von fiktionalen und non-fiktionalen Projekten beraten und auch als Produzent zur Verfügung stehen. Trebitsch berichtet direkt an Cassian von Salomon, Geschäftsführer und Chefredakteur von SPIEGEL TV. Cassian von Salomon: „Ich erwarte von der Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner Markus Trebitsch die Entwicklung neuer Formate und halte die Erfahrung und die vorzüglichen Kontakte von Trebitsch in der deutschen Senderlandschaft für einen großen Gewinn für unser Haus.“ Markus Trebitsch gründete 1975 die Aspekt Telefilm-Produktion GmbH (ATF) und produzierte erfolgreich TV-Movies, Reihen und Serien. Die aufwendige ZDF-Co-Produktion „Neger, Neger, Schornsteinfeger“ mit Veronica Ferres in der Hauptrolle, die Siegfried Lenz-Erzählung „Der Mann im Strom“ für den NDR sowie die ARD/DEGETO Neuverfilmung der „Zürcher Verlobung“ sorgten in der jüngsten Vergangenheit für Publikumserfolge. Am 1. Januar 2008 hatte die SPIEGEL TV GmbH die Anteile der Aspekt Telefilm-Produktion GmbH (ATF) von Firmengründer Markus Trebitsch übernommen und hält jetzt 95 Prozent an dem Unternehmen. Weitere 5 Prozent hält seit Juli 2006 Doris Zander, die Geschäftsführerin der ATF in Berlin ist.

Keywords: Personal, Verlagswesen

Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG Hamburg kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken