Maisberger Whiteoaks ist Medienpartner bei der Verleihung des ersten „Clean Tech Innovations Award“

Von: Maisberger  30.07.2008

Der Preis wird im Oktober von der Dow Jones News GmbH und der auf die Cleantech Industrie spezialisierten Beteiligungsgesellschaft Mountain Cleantech AG verliehen. Eine Jury aus Mitgliedern renommierter Unternehmensberater und Banken wie Beiten Burkhardt, JP Morgan, Ammer Partners sowie der Deutschen Bank kürt am 7. Oktober die Preisträger. Klimaschutz ist das internationale Top-Thema des 21. Jahrhunderts. Es wurden bereits Stimmen laut, die behaupten, Umwelttechnologien werden die Automobilindustrie als Leitindustrie ablösen. Vor diesem Hintergrund entstand die Idee, einen Preis für eben die Unternehmen zu verleihen, die durch herausragende Technologien und Vermarktungsmechanismen überzeugen. „Mit der Verleihung des ersten ‚Clean Tech Innovations Award’ wollen wir einen aktiven Beitrag leisten, die zukunftsträchtigsten Unternehmen der Branche gezielt zu stärken“, sagt Jürgen Habichler, Managing Partner der Mountain Cleantech AG und Vorsitzender der Jury. „Wir freuen uns, dass wir mit Maisberger Whiteoaks einen erfahrenen Branchenkenner für die Medienpartnerschaft gewonnen haben.“ Für die Auszeichnung bewerben können sich europäische Unternehmen mit einem Mindestumsatz von 3 Millionen Euro, die in den Bereichen Erneuerbare Energien, Recycling, Energieeffizienz oder Umwelt- und Klimaschutz tätig sind. Ein weiteres Kriterium ist der Nachweis besonders innovativer Technologien, Produkte oder Geschäftsmodelle. Die Preisverleihung findet im Rahmen des jährlichen Dow Jones Clean Tech Summit am 8. und 9. Oktober in Frankfurt/Main statt. Im Mittelpunkt der Konferenz, die sich als wichtiger Branchentreffpunkt etabliert hat, stehen Trends und Potentiale der Cleantech Industrie, Investitionsstrategien sowie die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Marktes. „Seit einigen Jahren beraten wir Cleantech Unternehmen in Kommunikation und Marketing und begleiten sie bei der Markteinführung. Die Medienpartnerschaft ist für uns daher ein wichtiger Schritt, unser Engagement in der Branche weiter zu stärken“, erklärt Dr. Alexander Pschera, Geschäftsführer von Maisberger Whiteoaks. Die zehn innovativsten Unternehmen erhalten die Gelegenheit, sich am Vorabend der Konferenz einem Publikum aus Branchenexperten und Investoren vorzustellen. Der Preisträger präsentiert darüber hinaus sein Unternehmen exklusiv auf dem Dow Jones Clean Tech Summit und auf allen Informationsplattformen von Dow Jones. „Damit ist der Grundstein für eine öffentlichkeitswirksame Medienarbeit gelegt, die das Unternehmen im Nachgang verfeinern muss“, resümiert Pschera den direkten Benefit für den Preisträger. Noch bis zum 31. August können sich interessierte Unternehmen für den „Clean Tech Innovations Award“ bewerben. Weitere Informationen zur Auszeichnung und zum Bewerbungsprozess gibt es unter www.cleantechinnovationsaward.com. Darüber hinaus liegen die Ergebnisse der Marktstudie „Cleantech-Wachstumspfade“ vor. Die Studie ist das Resultat einer breit angelegten Befragung 100 deutscher Cleantech-Unternehmen zu den Themenblöcken Markt und Strategie, Finanzierung, Personalentwicklung, politische Rahmenbedingungen sowie Marketing- und Vertriebsstrategien. Unter http://www.maisberger.com/leistungen/publicrelations/studien/studienbestellung kann die Studie direkt bestellt werden.


Maisberger kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken