Scala der Ausbildung

Scala der Ausbildung von Delmehof

Von: Delmehof  09.02.2009
Keywords: Dressur, Lehrgänge, Ausbildung von Pferd und Reiter

brachte uns im Jahre 2007 mit seinem Fachvortrag "Lahmheiten durch falsche reiterliche Einwirkungen" (Bericht s.) sehr ins grübeln. Es verstand sich von selbst, das das von ihm angekündigte Buch "Finger in der Wunde" erschienen im zusammen mit den Büchern "Der Reiter formt das Pferd" von Udo Bürger, Otto Zietschmann, sowie "Reiten mit Verstand und Gefühl" von Miachel Putz (beide erschienen im FN-Verlag) zur Pflichtlektüre wurden.

Nach der, inzwischen mehrmaligen, Lektüre dieser Bücher, den Besuch weiterer Seminare von Herrn Dr. Heuschmann, u.a. bei der Akdademie des Pferdes in Warendorf, mußten wir erkennen das trotz der reiterlichen Erfolge das Ziel "Durchlässigkeit" meilenweit entfernt (ist) war. Als Lichtblick am Horizont erwies sich unsere Trainerin . Durch ihren continuierlichen Reitunterricht sind wir inzwischen in der Lage unser theoretisches Wissen - Stück für Stück - in die Praxis umzusetzen.

Das bedeutet nicht, das innerhalb kürzester Zeit alles abgeändert werden konnte und das Ziel erreicht ist. Es bedarf Zeit & Geduld - genau wie bei der Ausbildung der jungen Remonten! Es bedeutet aber auch das ständige kritische Hinterfragen des eigenen Reitstils, sowie das Überprüfen des Zaum- und Sattelzeugs. Zwischenzeitlich sind wir dazu übergegangen ohne Reithalfter zu reiten und mußten feststellen, dass die Pferde viel zufriedener sind und von sich aus das Gebiss suchen um daran zu "schmecken".

Bei der Filmpremiere sprach u.a. der bekannte Fernsehjournalist und Kommentator vieler Reitsportveranstaltungen Hans-Heinrich Isenbart: "... schnürt die Mäuler nicht zu, laßt die Hände von den Mäulern...". Damit wollte er nachdrücklich zum Ausdruck bringen, dass ein Pferd mit zugeschnürtem Maul nicht kauen kann und das halbe / ganze Paraden nicht mit zerren und ziehen am Zügel zu tun haben. Bei dieser Aussage mussten wir an ein großes Islandpferdeturnier denken. In einer Prüfung wurde ein Pferd mit Isländischer Kandarre und engl. Reithalfter mit Pullriemen (fest verschnürt) geritten, den Kopf hochgerissen, das Maul trotzdem gesperrt. Vom Sprecher wurde dieser Ritt als schön, gelungen und rasant bezeichnet, die Richter vergaben hohe Noten. Das ist leider kein Einzelfall - nicht nur im Islandpferdesport, sondern bezogen auf den Reitsport, egal in welcher Disziplin und bei welcher Rasse. Es betrifft auch nicht nur die Sportreiter, sondern solche oder ähnliche Bilder sind auch bei Freizeitreitern zu sehen, ebenfalls rasseunabhängig!

Besinnen wir uns auf die klassische Reitkunst, versuchen wir die Scala der Ausbildung in die Praxis umzusetzen und genießen das harmonische Gefühl beim Reiten mit dem Pferd eins zu sein. Es ist wunderbar auf diese Art und Weise durch die Natur zu reiten, die Seele baumeln zu lassen und Kraft zu tanken. Haben Sie den Mut kritisch zu sein, Gewohnheiten über Bord zu werfen und sich der Herausforderung zu stellen um zu den Wurzeln der klassischen Reitkunst zurückzukehren!

Keywords: Ausbildung von Pferd und Reiter, Dressur, Gangpferde, klassische Reitausbildung, Lehrgänge,