Abfallbeauftragter

Von: Sienopt Umweltconsulting Jan-Hilmar Franz  09.01.2013
Keywords: Entsorgung, Umweltschutz, Recycling Und Entsorgung

Externer Abfallbeauftragter Gestellung des externen Abfallbeauftragten Rechtssicherheit und Kostensenkung in einem Satz! Dies ist durchaus möglich und auch in der Praxis umsetzbar. Die gesetzlichen Grundlagen für die Bestellung, Aufgaben und Rechte des Abfallbeauftragten sind im Kreislaufwirtschaftsgesetz und in der Verordnung über Betriebsbeauftragte für Abfall (AbfBeauftrV) festgelegt. Aber Achtung! Wie immer lauert der Teufel im Detail: Mit dem 45. Strafrechtsänderungsgesetz aus Dezember 2011 – neue Bestimmungen im Umweltstrafrecht – wurde der Kreis der generell Verpflichteten jedoch auch auf Sie erweitert. Unerlaubter Umgang mit Abfällen § 326 StGB Ein unerlaubter Umgang mit Abfällen umfasst nicht mehr nur den Umgang mit Sonderabfällen (gefährlichen Abfällen), sondern schließt nunmehr auch nicht gefährliche Abfälle mit ein. Außerdem ist der unerlaubte Umgang mit Abfällen bei Einsammeln, Befördern, Handeln und Makeln oder sonstigen Bewirtschaftungen nach der Gesetzesänderung nunmehr unter Strafe gestellt. Was Sie bei Verstößen erwartet! Auszug aus Abs. 5 Handelt der Täter fahrlässig, so ist die Strafe 1. in den Fällen der Absätze 1 und 2 eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe, 2. in den Fällen des Absatzes 3 eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe Die mögliche Doppelbelastung von Mitarbeitern und daraus resultierende Fehler werden, wenn auch durch unbeabsichtigtes (fahrlässiges) Vergehen strafrechtliche Konsequenzen für Sie oder Ihren Geschäftsführer haben (Organiosationsverschulden).   Grundsätzlich besteht die Bestellpflicht: • für jeden Betreiber von genehmigungsbedürftigen Anlagen gemäß § 4 BImSchG; • für Anlagen, in denen regelmäßig gefährliche Abfälle (Sonderabfälle) anfallen; • für Sortier-, Verwertungs- oder Abfallbeseitigungsanlagen; • auf behördlicher Anordnung für Betreiber einer genehmigungsbedürftigen Anlage etc. In der Regel beutetet dies, dass alle Betriebe in den sog. gefährliche Abfälle (Sonderabfälle) anfallen einen Abfallbeauftragten bestellt haben müssen. Kein Thema für Sie? Wissen Sie welche Abfälle in Ihrem Unternehmen anfallen und als gefährlicher Abfall deklariert und entsorgt werden müssen. Hoffentlich weiss es die durch Sie beauftragte Person!

Keywords: Abfallentsorgung, Entsorgung, fachgerechte Entsorgung, Kosten senken, Preßcontainer, Recycling & Entsorgung, Recycling Und Entsorgung, Rollpacker, Umweltconsulting, Umweltschutz, Ver- & Entsorgung, Verwertung

Sienopt Umweltconsulting Jan-Hilmar Franz kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Produkte und Dienstleistungen von Sienopt Umweltconsulting Jan-Hilmar Franz

Fachkraft für Arbeitssicherheit von Sienopt Umweltconsulting Jan-Hilmar Franz Vorschau
09.01.2013

Fachkraft für Arbeitssicherheit

Arbeitssicherheit Datenschutz Abfallmanagement Qualitätsmanagement


03.10.2012

Stabsstellen extern besetzen. Know How gewinnen, Kosten sparen

Tätigkeitsschwerpunkte Entsorgungsberatung für Produktionsbetriebe, Gewerbe und Entsorgungsdienstleister Entsorgungskostensenkung auf Erfolgsbasis Entsorgungsoptimierung auf Honorarbasis Gestellung des externen Abfallbeauftragten Entsorgungskoordination (Projektmanagement, Baustellenentsorgung, Demontagekoordination, Abbrüche) Organisation von Sonderabfallentsorgungen (gefährliche Abfälle) Gestellung des externen Datenschutzbeauftragten Inhouseschulungen/Unterweisungen im Umwelt- und D