Wie finde ich einen Verlag für mein Manuskript?

Wie finde ich einen Verlag für mein Manuskript? von Bookby's Jan Schwalenberg

Von: Bookby's Jan Schwalenberg  06.06.2007
Keywords: Marketing, Unternehmensberatung, Druck

Hannover, 06. Juni 2007Autoren suchen einen Verlag. Das ist ein ewiges Spiel, und für alle neuen Schriftsteller ein sehr schwieriges Unterfangen. Viele Talente liegen verborgen, weil kein Verlag, kein Lektor auch nur die Zeit hat alle Leseproben so zu lesen, wie es der vorangegangenen Arbeit des Autors und seines Werkes würdig wäre. Dazu zeigt die Erfahrung, dass kaum ein Autor seinen Erstling in einem Verlag veröffentlicht bekommt. Annähernd alle Autoren, auch die wirklich großen wie J.K.Rowling, haben zuvor einige Romane u.ä. geschrieben, bevor sie veröffentlicht wurden. Es ist der Mythos vom shootingstar, den die Zeitungen immer wieder gerne verbreiten, aber dennoch ist es ein Mythos. Und das sollte Ihnen als Autor bewusst sein. Lektoren haben eine Art eingebaute Aversie gegen Erstlinge, sie scheinen es förmlich zu riechen oder am eingereichten Manuskript zu ertasten. In Anbetracht der Kosten, die Ihnen bei jeder Einreichung bei einem Verlag entstehen, ein fragwürdiges Unterfangen. Da stellt sich die Frage, ob ein Zuschussverlag oder BooksonDemand eine Alternative ist? Die Vor- und Nachteile sollte jeder selbst abwägen, aber wenn ein Autor dort gelandet ist, wird er es sehr schwer haben später bei einem Publikumsverlag veröffentlichen zu können, oder sich gar in den Regalen der Buchhandlungen zu finden.Um Kosten, Zeit und Nerven zu sparen können neue Autoren aber ab ca. August 2007 ihre Leseproben bei BOOKBY‘S einstellen. Allerdings sollte man Kritik ertragen können, denn ein ausgesuchter Personenkreis hat die Möglichkeit jedes Manuskript zu beurteilen. Eine ausgezeichnete Hilfe für diejenigen, die wirklich eine Veröffentlichung erreichen wollen und die Kritik als konstruktive Schreibhilfe verstehen. Zudem können die Internetuser eine Punktwertung vornehmen.Es ist notwendig, dass die veröffentlichten Leseproben einer ernsthaften Prüfung unterzogen werden und der Bewertung der zukünftigen Leserschaft ausgesetzt sind. Denn neben der Hilfe für den künftigen Autor, will BOOKBY‘S natürlich auch den Verlagen bei der Vorauswahl helfen. Nur so wird ein Verlag oder Agent auf einen Schriftsteller aufmerksam, - ist somit beiden geholfen.Sie können schon vor Internetstart von BOOKBY‘S einige Seiten einreichen, damit vorab geprüft werden kann, ob Ihr Werk eingestellt wird. Bis zu 15 Seiten, sortiert nach Genres, vom Roman über Sachbuch bis zum Kinderbuch ist alles machbar. Alles in allem eine sinnvolle Verbreitungsmöglichkeit, ein fantastisches Vorlektorat für jeden Autor und Verlag, Kosten sparend, und perfekt verbreitet. Die für den Autor dabei anfallenden Kosten machen lediglich einen verschwindend geringen Betrag im Vergleich zur Manuskripteinreichung beim Verlag aus. Unter http://www.hannover-mediation.com/pages/neues-fenster-demo/bookbys.php erfahren Sie vorab mehr zu diesem Service.J.SchwalenbergHildesheimer Str.22630519 Hannover0511-3631121www.hannover-mediation.com/pages/neues-fenster-demo/bookbys.php

Keywords: Abo- und Vertriebsservice, Agent, Agenten, Books On Demand, Bücher, Druck, Druckerei, Druckservice, Druckwesen, Handbücher & technische Publikationen, Leseprobe, Manuskript, Marketing, Publikumsverlag, Selbstverlag, Unternehmensberatung, Verlag, Verlagserzeugnisse, Verlagssuche, Veröffentlichen, Veröffentlichung, Wie Veröffentliche Ich Ein Buch, Zuschussverlag,

Bookby's Jan Schwalenberg kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken