Sicher in die Schule mit dem neuen SchulwegPlaner

Von: Continental AG Hauptverwaltung  23.10.2007

Der zusammen mit der Leibniz Universität Hannover und der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel entwickelte "SchulwegPlaner" steht ab sofort kostenfrei im Internet zur Verfügung, um insbesondere für Schulanfänger einen möglichst sicheren Weg zur Schule individuell planen zu können. Den Startschuss für eine dreimonatige Pilotphase dieses einzigartigen Projekts gab am Montag Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff im Rahmen der "IdeenExpo" in Hannover. "Continental und Verkehrswacht wollen im Prinzip eine Art Navigation für den individuellen und sicheren Schulweg ermöglichen. Diesem Ziel sind wir jetzt mit der neu entwickelten Software und der Internetplattform einen großen Schritt näher gekommen. Nun liegt es in der Hand von Eltern, Lehrern und Behörden, die durch ihre Mitarbeit den Schülerinnen und Schülern tatsächlich eine Schulweg-Navigation realisieren können", sagte der Continental-Vorstandsvorsitzende Manfred Wennemer in einem schriftlich übermittelten Grußwort. Immer wieder kommt es zu Unfällen mit Kindern auf dem Weg zur Schule. Laut Deutscher Verkehrswacht verunglückt alle 15 Minuten ein Kind im Straßenverkehr. Nach Angaben der Bundesarbeitsgemeinschaft "Mehr Sicherheit für Kinder e.V." ergab eine Befragung unter 1.200 Schulkindern, dass jedes vierte Kind in den Klassenstufen fünf bis zehn schon einmal einen Verkehrsunfall erlitten hat. "Unser oberstes Ziel ist es, dass Kinder unfallfrei zur Schule kommen. Dafür kann man nie genug tun. Deshalb begrüße und unterstütze ich die Initiative von Continental AG und der Landesverkehrswacht, der Öffentlichkeit ein modernes Planungsinstrument zur Verfügung zu stellen", sagte Wulff. "So können Eltern und Lehrer gemeinsam mit den Kindern Gefahrenquellen auf dem Weg zur Schule aufzeigen und dann den sichersten Schulweg ermitteln. Im Übrigen ist dieses Projekt gerade auf der IdeenExpo ein gutes Beispiel für die kreative Zusammenarbeit von Unternehmen, Organisationen und Hochschulen." "Für die Verkehrswachten ist das Thema "Sicherer Schulweg" ein Dauerthema, das alle Jahre wiederkehrt, aber nie an Aktualität und Wichtigkeit verliert: Es wachsen immer neue Schüler- und Elterngenerationen heran. Die Kampagne der Continental AG unter dem Motto "Wir belohnen Ihre Sicherheit" hat mit dem hier heute vorgestellten SchulwegPlaner einen wichtigen und großartigen Beitrag für mehr Sicherheit auf Schulwegen bundesweit geleistet", sagte Dr. Wolfgang Schultze, Vorstandsvorsitzender der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. "Mit dem SchulwegPlaner können wir den Verkehrswachten ein hervorragendes Instrument für ihre Arbeit vor Ort anbieten." "Für uns war und ist es eine große Herausforderung, ein möglichst einfach zu bedienendes Programm zu entwickeln, das sich gleichzeitig moderner Internettechnologien bedient. Basis ist außerdem der Grundgedanke des Web 2.0 - es sind die Nutzer, die die Schulwegpläne erstellen. Das Portal SchulwegPlaner will dabei vor allem unterstützen, moderieren und steuern", erklärte Dipl.-Ing. Ralph Anthes von der Ingenieurgesellschaft für Verkehrs- und Eisenbahnwesen mbH als Projektleiter auf Seiten der Auftragnehmer. Die Grundschulen in Deutschland erstellen seit Jahren für Schulanfänger einen Schulwegplan. Dieser besteht bisher oft aus einer eher unübersichtlichen Stadtplankopie, in die per Filzstift eine Route eingezeichnet wird. "Unser internetbasierter SchulwegPlaner ermöglicht ab sofort eine systematische Erfassung von Gehwegen, Fußgängerüberwegen, Ampeln oder auch Unfallschwerpunkten und eine entsprechend genaue Planung eines möglichst sicheren Schulwegs. Der fertige Plan lässt sich ganz einfach am PC ausdrucken", erläuterte Continental-Sprecherin Antje Lewe das Grundkonzept. Und so funktioniert es: Einfach unter www.SchulwegPlaner.de die Postleitzahl und/oder den Ort angeben und schauen, ob es schon einen Schulwegplan für die gewünschte Schule gibt. Falls nicht, so ist jeder Besucher eingeladen, selbst aktiv zu werden und für die gewünschte Schule einen Plan zu erstellen. Dafür muss sich der Nutzer auf dem Internetportal des SchulwegPlaners registrieren und hat dann die Möglichkeit, ein Programm zur interaktiven Erstellung eines Schulwegplans zu nutzen. Schritt für Schritt kann der Plan jederzeit am eigenen Rechner ergänzt und verändert werden. Je nach Wohnort des Schülers ist es möglich, Strecken individuell einzuarbeiten, zu speichern oder auszudrucken. Jeder für die allgemeine Nutzung (Publizierung im öffentlichen Bereich des SchulwegPlaners) zur Verfügung gestellte Schulwegplan muss aber vor Veröffentlichung von den entsprechenden Schulen überprüft und freigegeben werden. Die Schulen sind dabei gehalten, alle Pläne auch von den Behörden - insbesondere der Polizei - prüfen zu lassen. Erst dann ist sie für alle Nutzer per Internet abrufbar und druckfähig. Zum Start des SchulwegPlaners veranstaltet die Continental AG in Zusammenarbeit mit der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. ein Gewinnspiel: Wer einen Schulwegplan nach Vorgaben des Handbuchs erstellt hat, kann für die zugehörige Schule attraktive Preise gewinnen: 5.000 Euro, 3.000 Euro oder 2.000 Euro. Einsendeschluss ist der 6. Januar 2008. Infos und Spielregeln unter www.SchulwegPlaner.de . Der Continental-Konzern ist ein führender Automobilzulieferer und Anbieter für Bremssysteme, Fahrwerkkomponenten, Fahrzeugelektronik, Reifen und Technische Elastomere. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2006 einen Umsatz von 14,9 Milliarden Euro und beschäftigt derzeit weltweit rund 89.000 Mitarbeiter. Originaltext: Continental AG Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/22259 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_22259.rss2 ISIN: DE0005439004 Pressekontakt: Hannes Boekhoff Leiter Presse Continental AG Vahrenwalder Straße 9 30165 Hannover Telefon: 0511 938-1278, Fax: -1055 E-Mail: prkonzern@conti.de


Continental AG Hauptverwaltung kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken