Frisches Geld mit Evergreen-Faktor für den Mittelstand

Von: Hannover Finanz GmbH  10.09.2008
Keywords: Finanzierung, Langzeit-Fonds

Alle Fonds eingerechnet stehen jetzt mehr als 300 Millionen Euro für Neuinvestitionen bereit. Wieder sind es mittelständische Versicherungsgesellschaften und berufsständische Versorgungswerke, die ihr Geld in die Hände der HANNOVER Finanz legen. Das Beteiligungsunternehmen expandiert auch 2008 wieder mit einem weiteren Fonds und konnte trotz des schwierigen Marktumfelds in Zeiten der Subprime-Krise neue Investoren hinzu gewinnen. Der Eigenkapitalpartner verfügt jetzt über einen weiteren Evergreenfonds. Die besonderen Merkmale sind die unbegrenzte Laufzeit und langfristige Partnerschaften mit Investoren und Unternehmern. Während Unternehmer die Finanzkraft schätzen, können Investoren mit Renditen im zweistelligen Bereich rechnen. Außerdem sind die Investoren über Gremien bei Beteiligungsangeboten in die Entscheidungen eingebunden. "Unser Konzept der Evergreenfonds ist sowohl für die Unternehmen als auch für Investoren attraktiv. Unsere Fonds bilden die starken Säulen der Finanzkraft, mit der wir Mittelständler bei Wachstum und Nachfolgeregelungen schon seit 30 Jahren begleiten", sagt Vorstandsvorsitzender Albrecht Hertz-Eichenrode über den erfolgreichen Abschluss des neuen Fonds. Der verantwortliche Projektmanager Steffen Frenzel fügt hinzu: " Das Interesse an unserem Konzept ist groß: Neben neuen Investoren sind auch diejenigen, die bei unserem im Jahr 2005 aufgelegten Fonds mitgemacht haben, wieder dabei." Die Entscheidung der Investoren sei dabei vor allem in dem langjährigen Erfolg sowie der persönlichen Vertrauensbasis begründet, so Frenzel weiter. Insgesamt 120 Millionen Euro warb der Finanzinvestor im Rahmen von zwei Zeichnungsrunden ein und legte damit den bisher größten Fonds auf. Im Hinblick auf den Mittelstand ist der Zeitpunkt gut gewählt, denn die veränderte Marktsituation in Zeiten von Subprime und Kreditkrise führten bei dem Eigenkapitalpartner aufgrund seiner Evergreen-Politik zu einem spürbaren Anstieg der Anfragen mittelständischer Unternehmen. Zwei Beteiligungen hat der Fonds bereits gezeichnet. Die HANNOVER Finanz kann pro Transaktion bei mittelständischen Unternehmen bis zu 50 Millionen Eigenkapital investieren und Unternehmenswerte von bis zu 150 Millionen Euro finanzieren. In 2008 konnten die Fonds der HANNOVER Finanz Gruppe bereits sechs neue Beteiligungen erwerben. Seit 1979 ist das Beteiligungsunternehmen Partner des Mittelstands mit Umsatzgrößen von 20 bis 300 Millionen Euro und hat seitdem über eine Milliarde Euro in über 180 Projekte investiert. Das verwaltete Kapital beläuft sich derzeit auf 750 Millionen Euro. Auch im letzten Jahr gab es frisches Geld für die Gruppe: Die österreichische Tochter HANNOVER Finanz Austria legte 2007 einen Fonds mit einem vorläufigen Kapitalvolumen von 15 Millionen Euro für Beteiligungen in Österreich auf. Zuvor hatte die zur Gruppe gehörige GBK Beteiligungen AG mit einer Kapitalerhöhung die Grundlage für weiteres Wachstum gelegt und einen Bruttoemissionserlös von 13,7 Millionen Euro für den weiteren Ausbau des Portfolios erzielt. Über die HANNOVER Finanz Gruppe Die HANNOVER Finanz Gruppe ist seit 30 Jahren ein gefragter Eigenkapitalpartner für den Mittelstand gleich welcher Branche. Das 1979 gegründete Private-Equity-Haus gehört zu den ersten Wagniskapitalgebern in Deutschland. Namhafte Unternehmen wie Fielmann, Rossmann oder die technotrans AG haben ihr Wachstum mit Beteiligungskapital der HANNOVER Finanz Gruppe realisiert und die unternehmerische Begleitung in Anspruch genommen. Auch im Falle einer Unternehmensnachfolge und bei mittelständisch strukturierten Spin-Offs investiert die Gruppe. Unternehmen ab 20 Millionen Euro Jahresumsatz können bis zu 50 Millionen Euro Eigenkapital von der HANNOVER Finanz erhalten. Mittelständische und inhabergeführte Unternehmen entscheiden sich aufgrund der langfristigen Engagements und der Bereitschaft zur Minderheitsbeteiligung für die HANNOVER Finanz. Bei Spin-Offs und Nachfolgeregelungen übernimmt die Gruppe Mehrheiten, hierbei können Kaufpreise bis 150 Millionen Euro finanziert werden. Da die Fonds als so genannte "Evergreens" über eine unbegrenzte Laufzeit verfügen, besteht kein Zwang zum kurz- oder mittelfristigen Wiederverkauf der Beteiligungen. Das Kapital kommt von großen institutionellen Investoren aus dem Banken- und Versicherungssektor. Das derzeit investierte Kapital der HANNOVER Finanz Gruppe beträgt rund 450 Millionen Euro und verteilt sich auf rund 60 Unternehmen. Weitere 300 Millionen Euro stehen für Neuinvestitionen zur Verfügung. Seit der Gründung investierte die Gruppe insgesamt kumuliert über eine Milliarde Euro und hat über 180 Projekte erfolgreich begleitet. ~ Rückfragehinweis: Pressekontakt: Redaktion: Jantje Salander, Unternehmenskommunikation HANNOVER Finanz Gruppe, Günther-Wagner-Allee 13, 30177 Hannover Tel.: 0511/28007-89 Mobil: 0160/6337204 Fax: 0511/28007-51 E-Mail: salander@hannoverfinanz.de Internet: www.hannoverfinanz.de *** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT *** OTS0129 2008-09-03/11:31 031131 Sep 08

Keywords: Finanzierung, Langzeit-Fonds

Hannover Finanz GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken