Fachkräftemangel - Ausbildung

Von: hannoverimpuls Ausbildung e. V.  11.02.2009
Keywords: Ausbildung, Personalmanagement, Personalbeschaffung

Aufgrund der Tatsache, das der Fachkräftemangel schon zu spüren ist und in den nächsten Jahren, gerade im technischen Bereich sich verstärken wird, geht hannoverimpuls Ausbildung e. V. dazu über, jetzt auch duale Studiengänge, sowie auch Umschulungen zu vermitteln und zu begleiten. Was wird geboten? hiA bietet allen Unternehmen in der Region Hannover kostenlose und unverbindliche Beratungsgespräche rund um das Thema Ausbildung an. Ebenfalls wird, sofern noch nicht ausgebildet wurde, der Kontakt zur IHK hergestellt. Von der IHK wird dann geprüft, ob der Unternehmer das Berufsbild allein ausbilden darf oder nur im Verbund. Danach wird ein Anforderungsprofil mit Unterstützung von hiA erstellt und in einige der großen Internetportale eingestellt. Sämtliche Bewerbungen gehen dann bei hiA ein und werden dort nach den Kriterien des Unternehmens vorselektiert. Auf Wunsch können auch allgemeine Tests in das Bewerbungsverfahren integriert werden. Während des gesamten Verfahrens kann das Unternehmen auch anonym bleiben und den kompletten administrativen Bereich an hiA abgeben. Sofern dies gewünscht wird, werden auch sämtliche Bewerbungsunterlagen, die nicht in Frage kommen, zurückgesandt, Termine vereinbart, Gespräche begleitet.  Beim Ausbildungsmanagement ist das Leistungsangebot ähnlich vielfältig.  Es beginnt mit der Unterstützung bei der Vertragsgestaltung zwischen Ausbilder und Auszubildenden, sowie den Verbundpartnern. Es werden auch Auslandspraktika vermittelt, damit internationale Erfahrungen gesammelt werden können. Dem Auszubildenden steht eine E-Learning-Plattform mit über 2.000 Lernmodulen kostenlos zur Verfügung. Ebenso gehören auch die Seminare und Info-Veranstaltungen dazu. Während der gesamten Ausbildungszeit fungiert hiA auch als Mentor damit die Ausbildung zum Erfolg wird. Aber hiA geht noch einen Schritt weiter und versucht, die Auszubildenden nach der Ausbildung über den Kooperationspartner AutoVision in einen Job zu bringen, sofern Sie nicht vom Unternehmen übernommen werden.   hiA nimmt die Sorgen um den Fachkräftemangel im Mittelstand sehr ernst und versucht mit seinen Mitteln den Mangel so weit wie möglich einzugrenzen. hiA publiziert seine Leistungen in die Richtung der Unternehmen und in die der Schüler, um auch diese für die neuen Berufsbilder zu interessieren und sie auf Ihre Chancen aufmerksam zu machen. Fachkräftemangel heißt  letztendlich für den Unternehmer, dass er nicht mehr die Wettbewerbsfähigkeit erreicht, die er vielleicht noch hat oder hatte. Denn die meisten Innovationen kommen aus dem Mittelstand (Aussage des BVMW = 70 % Patente).  Sollten hier keine Fachkräfte mehr vorhanden sein, was schon teilweise eingetreten ist, dann können die Innovationen auch nicht mehr so schnell umgesetzt werden. Dies bedeutet, dass zu spät umgesetzte Innovationen von anderen schneller umgesetzt werden können und das Unternehmen damit zurückfällt. Die Nachhaltigkeit lässt auch die Chancen der Schüler schwinden, denn die Unternehmen die heute nicht mehr schritthalten können, werden morgen keine Zukunft mehr haben. Hier können auch Unternehmen, die nicht mehr zum Mittelstand gehören, dieses Projekt unterstützen in dem sie zum einen als Fördermitglied auftreten und zum anderen den Mittelstand direkt in der Verbundausbildung unterstützen. Der Mittelstand ist der Jobmotor und jegliche Unterstützung oder auch fehlende Unterstützung wird sich hier  immer wieder auswirken. Selbst die fehlenden Innovationen aus dem Mittelstand werden für die großen Unternehmen spürbar. Das beste Beispiel des Abwartens hat man auf dem Sektor der Energie. Dort wurde nicht schnell genug auf die Situation reagiert, obwohl es schon im Voraus absehbar war. Nun sind die Energiekosten enorm gestiegen.  Trotz kurzfristiger Preissenkungen werden sie langfristig weiter steigen, da die Rohstoffe endlich sind. Hätte man hier vor einigen Jahren Vorsorge getroffen und schon früher mit dem Einsatz der erneuerbaren Energien begonnen, würde man heute nur noch darüber lächeln. Dies ist auch ansatzweise mit der Ausbildung und dem Fachkräftemangel vergleichbar. Wenn wir heute nicht reagieren, verlieren wir unwiederbringlich wertvolle Zeit. Wir müssen alle vorausschauend handeln, denn sonst holt uns unsere Vergangenheit schneller ein, als wir es gedacht haben.

Keywords: Ausbildung, Ausbildungsmanagement, Duales Studium, Personalbeschaffung, Personalmanagement,

hannoverimpuls Ausbildung e. V. kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken