In Automobilindustrie/TÜV NORD Akademie: Prozesse müssen robust gegenüber Störungen sein

Von: TÜV NORD Gruppe   29.07.2008
Keywords: TÜV, Prozessauditor

Aufgrund des prozessorientierten Ansatzes in Qualitätsmanagementsystemen und der zunehmenden Prozessorientierung in Unternehmen hat das Prozessaudit an Bedeutung gewonnen. Während Systemaudits die Wirksamkeit gesamter Qualitätsmanagementsysteme betrachten, ermöglicht das Prozessaudit die Bewertung von Teilbereichen des Systems. Das Prozessaudit unterstützt Unternehmen auf dem Weg zu fähigen und beherrschbaren Prozessen, die robust gegenüber Störungen sind. Sie werden in die Lage versetzt, Prozesse zu erkennen und einzugreifen. Seminarteilnehmer lernen Audittechniken und die Grundlagen des VDA Bandes 6.3 kennen; außerdem erlernen sie den Umgang mit Fragenkatalogen anhand von Gruppenarbeit und können einen Prozess analysieren, Verbesserungspotenzial ermitteln und somit das Risiko minimieren.

Einzelheiten sind zu erfahren unter der Telefonnummer 0511 986-1981. Anmeldungen sind schriftlich möglich bei der TÜV NORD Akademie in 30519 Hannover, Am TÜV 1, per Fax an 0511 986-2075 oder per E-Mail sliehr@tuev-nord.de . Einzelne Seminare aus dem kompletten Angebot der TÜV NORD Akademie lassen sich online suchen und buchen unter www.tuev-nord.de/seminare.

Keywords: Prozessauditor, TÜV,

TÜV NORD Gruppe kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken