CeWe Color ersetzt laufendes Aktienrückkaufprogramm durch öffentliches Rückkaufangebot

Von: CeWe Color  23.02.2007
Keywords: Fotographie

Oldenburg, 2. Februar 2007 - Der Vorstand der im SDAX notierten CeWe Color Holding AG (ISIN DE 0005403901 und ISIN DE 000AOLR902) hat heute beschlossen, das Aktienrückkaufprogramm nunmehr im Wege eines öffentlichen Kaufangebotes durchzuführen und zugleich das über die Börse laufende Aktienrückkaufprogramm zu beenden. Die Angebotsfrist beginnt am Montag, dem 5. Februar 2007, und läuft bis zum 6. März 2007, 12.00 Uhr MEZ. Aktionäre können in diesem Zeitraum der Gesellschaft ihre Aktien andienen. Der auf Basis des durchschnittlichen XETRA-Schlussauktionspreises der vergangenen drei Tage ermittelte Erwerbspreis liegt bei 36,07 Euro. Dieser Wert liegt um ca. 7 Prozent über dem 90-Tage-Durchschnittskurs im XETRA. CeWe Color kann im Rahmen des öffentlichen Kaufangebots bis zu 390.000 Aktien (ca. 5,28 Prozent) erwerben. Das Gesamtvolumen des Kaufangebotes liegt bei maximal 14 Mio. Euro. *Wir wollen das Programm durch dieses öffentliche Kaufangebot zügig abschließen, um die Aktien insbesondere auch als Akquisitionswährung einsetzen zu können“, betont Dr. Rolf Hollander, Vorstandsvorsitzender der CeWe Color Holding AG. Als europäischer Markt- und Technologieführer im Fotofinishing könne CeWe Color durch Akquisitionen, die die bisherigen Kernkompetenzen sinnvoll ergänzen, zusätzliche Wachstumspotenziale erschließen. CeWe Color wird von der Transformation des Marktes vom analogen zum digitalen Fotofinishing profitieren, da das Unternehmen neben der regionalen Expansion aktiv Konsolidierungschancen nutzen wird. *Die Aktie ist ein fungibles Instrument, durch das wir die Eigentümer der Zielunternehmen am Wachstum und Erfolg der CeWe Color Gruppe beteiligen können“, betont Hollander. Im Hinblick auf den zügigen Ausbau der führenden Markstellung von CeWe Color im digitalen Fotofinishing arbeitet das Unternehmen auch an internetnahen Akquisitionsmöglichkeiten. Häufig sind gerade die Eigentümer dieser jungen Unternehmen eher an einer langfristigen Erfolgsbeteiligung durch Aktien als an Bargeld interessiert. Im Gegensatz zu einer von einem Hedge-Fonds geforderten Sonderausschüttung, die dem Unternehmen Kapital entzieht, tauscht das Unternehmen Liquidität in Akquisitionswährung. Akquisitionen sind ein wesentlicher Teil des Investitions- und Wachstumsprogramms für die kommenden fünf Jahre: Jährlich sollen rund 30 Mio. Euro in Produktentwicklung und zusätzliche Vertriebswege investiert werden. Bis zu 50 Mio. Euro sind für Akquisitionen vorgesehen. Im seit 8. August 2006 laufenden und heute abgeschlossenen Aktienrückkaufprogramm über die Börse hatte CeWe Color aufgrund der geringen Handelsvolumina lediglich 209.529 Aktien erworben. Der Beschluss der Hauptversammlung ermöglicht insgesamt den Rückkauf von bis zu 600.000 Aktien. Detaillierte Informationen über das öffentliche Kaufangebot erhalten Aktionäre von ihrer Hausbank oder auf der Homepage des Unternehmens unter www.cewecolor.com.

Keywords: Fotographie