Oldenburg (pressrelations) - Verleihung des Heinz-Neumüller-Preises 2007

Von: CeWe Color  19.11.2007
Keywords: Software

CeWe Color misst der Aus- und Weiterbildung von jungen Leuten eine große Bedeutung zu. Jahr für Jahr bildet die Unternehmensgruppe über 100 Auszubildende in sieben verschiedenen Ausbildungsberufen aus, das entspricht einer Quote von 6,5 % aller deutschen Mitarbeiter. Generell möchte CeWe Color jungen Leuten den Berufseinstieg erleichtern und sie mit einer fundierten Ausbildung auf den zukünftigen Beruf vorbereiten. Der Heinz-Neumüller-Preis ist eine von vielen Maßnahmen einer nachhaltigen Personalpolitik der Unternehmensgruppe. Seit vielen Jahren befindet sich die Fotobranche in einem Technologiewandel von der analogen zur digitalen Fotografie. Der Anteil der digitalen Kameras ist inzwischen auf 97 % des gesamten deutschen Kameramarktes gestiegen, der für 2007 auf ein Volumen von 8,9 Mio. Stück geschätzt wird. Der Markt für Analogkameras wird sich wahrscheinlich gegenüber dem Vorjahr (500.000 Stück) halbieren. Ähnlich sieht das Bild im Großlabor aus. Aktuell werden mehr Digitalfotos als Fotos von Filmen in einem Großlabor belichtet. Darüber hinaus produzieren Fotofinisher Fotobücher, personalisierte Fotogeschenkartikel, Kalender und Grußkarten. Diesen veränderten Marktbedingungen musste die Berufsausbildung zum Fotografen, Fotoeinzelhandelskaufmann aber auch Fotolaborant aktiv angepasst werden. CeWe Color hat maßgeblich zusammen mit dem Photo + Medienforum Kiel an dem neuen Berufsbild des Fotomedienlaboranten gearbeitet. Der Heinz-Neumüller-Preis wird für gute schulische Leistungen in der Berufsausbildung verliehen. Den ersten Preis bei den Fotografen erhielt Theresa Rundel, die über die gesamte Ausbildungszeit sehr gute Leistungen erzielte. Besonderes Interesse zeigte Theresa Rundel für die Kombination unterschiedlicher fotografischer Techniken (analog und digital), mit denen sie gern experimentierte. Der erste Preis im Ausbildungsberuf Fotoeinzelhandelskaufmann ging an Anne Tappe von Foto Center Ochse, Neustadt (Holstein). Anne Tappe verkürzte ihre Ausbildungszeit um ein Jahr und erzielte darüber hinaus in allen Lernfeldern und Lernbereichen die Note *sehr gut*. Neben dieser außergewöhnlichen Leistung zeichnet sie sich durch ein hervorragendes Engagement und vorbildliches Verhalten aus. Die Auszeichnung für die Absolventen des Fachbereiches Fotomedienlaboranten erhielt Kathrin Laeger, die sich als eine sehr leistungsstarke und auch leistungsbereite Auszubildende zeigte. *Alle drei Damen sind würdige Preisträgerinnen des diesjährigen Heinz-Neumüller-Preises*, betont Harald H. Pirwitz. Damit die Berufsschulausbildung weiterhin auf einem so hohen Leistungsniveau stattfinden kann, überreichte Harald H. Pirwitz im Namen der Neumüller CeWe Color Stiftung dem Schulverein des Photo + Medienforums Kiel einen Scheck in Höhe von 10.000,-- Euro. Corinna Knott, Geschäftsführerin des Photo + Medienforum Kiel, sowie Jörg Leppin, Abteilungsleiter der Landesberufsschule Photo + Medienforum Kiel, freuten sich zusammen mit den über 60 Gästen über die Spende. Corinna Knott sprach Dank und Anerkennung der Geschäftsführung von CeWe Color aus und würdigte das besondere Engagement der Firmengruppe.

Keywords: Software