Interdisziplinär unterstützte, ganzkörperorientierte, menschzentrierte Zahnheilkunde

Von: Zahnarzt-Praxis Am Kehlbrink  10.06.2011
Keywords: Tinnitus, Digitales Röntgen, Orale Implantologie

- Patienten mit craniosakralen Problemen bieten wir in enger Zusammenarbeit mit einem Physiotherapie-Institut eine interdisziplinäre funktionsdiagnostische Ganzkörperbefundung an.  Unauffällige Verschiebungen der Beckenknochen können bis in den Gebiß- und Kopfbereich zu Konsequenzen wie  Drehschwindel, Kopfschmerzen, Ohrensausen, Migräne und Sehstörungen führen. Mit konzertierten Maßnahmen wird die Wiederherstellung einer stabilen körperlichen Symmetrie angestrebt, wobei eine harmonische, orthopädisch korrekte Gebißverzahnung eine wichtige Rolle spielt.

- Patienten mit wenig Kieferknochen klagen oft über schlechten Halt Ihrer Prothesen.
Eine Therapie mit normalen Implantaten ist besonders im Oberkiefer häufig schwierig und zieht sich sehr langwierig hin. Zu sofortigem Biß kann in dieser Lage die Zygoma-Methode verhelfen, die jedoch in Deutschland nicht praktiziert wird. In anderen Ländern der Erde ist die Zygoma-Methode eine bewährte Therapie für Patienten deren Prothesen schlecht halten und denen wegen starken Kieferknochenverlusten mit normalen Implantaten nicht sofort geholfen werden kann. Die Praxis am Kehlbrink kooperiert mit einem der besten MKG-Chirurgen Südamerikas - Prof. Augusto Oliveira - um deutschen Patienten dieses spezielle Verfahren durch einen routinierten Spitzen-Operateur zugänglich zu machen.

Keywords: Digitales Röntgen, Kopfschmerztherapie, Orale Implantologie, Tinnitus

Zahnarzt-Praxis Am Kehlbrink kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken