f-air-tec ALF 35 Atemluftfiltersystem gem. BGI581 (Schutzbelüftung)

f-air-tec ALF 35 Atemluftfiltersystem gem. BGI581 (Schutzbelüftung) von f-air-tec by Weiten Industrie-Service

Von: f-air-tec by Weiten Industrie-Service  07.01.2011
Keywords: Uvv Prüfungen, Sachkundeprüfungen, Schutzbelüftungen

Die f-air-tec ALF 35 ist ein komplettes Atemluftfiltersystem (Schutzbelüftungsanlage) für Fahrerkabinen und Steuerstände in kontaminierten Bereichen. Der Maschinenbediener wird vor den in der Umgebungsluft befindlichen Gasen, Dämpfen, Stäuben und Sporen zuverlässig geschützt. In den Steuerständen oder Fahrerkabinen wird ein Überdruck von 100 bis 300 Pascal (1-3 mBar) erzeugt um das Eindringen der Schadstoffe in die Kabine zu verhindern. Die Schutzbelüftungsanlage besteht aus:- Filtergehäuse - Kabinenlüfter - Steuerung - Zyklonmantelfilter - Grobstaubfilter G4- Schwebstofffilter H13 - Gasfilter A alternativ ABEK Hg Die Gehäuse sowie der Montagerahmen sind aus rostfreiem Edelstahl (1.4301) gefertigt.Abmessungen: Länge/Breite/Höhe

- Filtergehäuse: ca. 550mm x 270mm x 300mm
- Gewicht: ca. 25 Kg inkl. aller Anbauteile und Filter
- Steuerung: ca. 120mm x 100mm x 40mm
- Kabinenlüfter: ca. 130mm x 130mm x 120mm

Funktion:

  • Ein/Ausschalter, mit grüner Kontrolllampe
  • Anzeige der einlegten Filter
  • Anzeige und Erkennung der eingelegten Filter
  • Kabinenfilter in Funktion und Filter eingelegt
  • Kabinenüberdruck regelbar zwischen 110 – 300 Pascal
  • Druckanzeige als Zahl und als Balkendiagramm
  • Anzeige des Verschmutzungsgrades der Filter (Ampel)
  • Logdatei in der alle wichtigen Betriebsdaten gespeichert werden

Steuerung:
  • Gehäuse aus Aluminium (schwarz)
  • Abmessung 120 x 100 x 40 mm
  • Display mit einstellbarer Beleuchtung
  • Bedienertasten aus Edelstahl
  • Überdruck im Rahmen der BGI 581 regelbar
  • Wunschdruck konstant nach dem Einschalten
  • Optisch und akustische Warneinrichtung

Anzeigen
  • Datum, Uhrzeit
  • Ist – Druck, als Balkendiagramm und mit Zahl dargestellt
  • eingelegte Filter (Anzeige ob und welche Filter)
  • Kabinenlüfter mit Filter Betriebsbereit
System Setup
Betriebsdaten Filteranlage
  • Seriennummer
  • Betriebsstunden
  • Betriebsstunden seit letzter UVV
  • nächster UVV Termin (nach 1 Jahr oder 500 BStd.)

  • Filter H 13
    • Artikelnummer
    • Seriennummer
    • Betriebsstunden
    • Datum der ersten Installation
    • max. Betriebsstunden können ab Werk auf Wunsch eingestellt werden
    Gasfilter A (ABEK- Hg, AX, D-Rahmen)
    • Artikelnummer
    • Seriennummer
    • Betriebsstunden
    • Datum der ersten Installation
    • max. Betriebsstunden können ab Werk auf Wunsch eingestellt werden

    Uhrzeit einstellen
    • Einstellung von Datum und Uhrzeit

    Helligkeit einstellen
    • Einstellung der Beleuchtung

    Service
    • Firmenanschrift mit Hotline Telefonnummer

    Sprache einstellen
    • Deutsch
    • Englisch
    • jede weitere Sprache auf Wunsch

    Meldungen im Klartext
    • Filter einsetzen (keine oder Filter falsch eingesetzt)
    • Kabinenfilter einsetzen (Nicht angeschlossen oder kein Filter eingelegt)
    • Druck fehlerhaft (Display rot, Türen oder Fenster nicht richtig geschlossen)
    • Termin für UVV abstimmen (nach 1 Jahr oder 500 BStd.)
    • Warnung über den bevorstehenden Filterwechsel
    • Anzeige nach dem Einschalten ob und welche Filter gewechselt wurden

    Keywords: Atemluftversorgung, Sachkundeprüfungen, Schutzbelüftung, Schutzbelüftungen, Schutzbelüftungsanlagen, Uvv Prüfungen

    f-air-tec by Weiten Industrie-Service kontaktieren

    E-Mail

    Diese Seite drucken