Geschäftsräume im Denim Look

Geschäftsräume im Denim Look von CI Office Design

Von: CI Office Design  13.10.2016
Keywords: Corporate Design, Textildruck, Design Beratung

DENIM im Office - wie ein Modetrend ins Büro kommt Jeans an der Wand? Und das auch noch im Büro und in Betriebsräumen? Eyecatcher für Kunden und Mitarbeiter - hier kommt man auf alle Fälle ins Gespräch! PR, Außendarstellung und Unternehmensmarketing geht einher mit fröhlich motivierten Mitarbeitern. Ein Plus auf ganzer Linie - und zudem nachhaltiger als ein teurer Betriebsausflug. Nicht nur in der Bekleidung setzt man auf Denim: der allbekannte Jeanslook nimmt auch in der Inneneinrichtung Einzug. Denim- und Jeans-Optiken sind verstärkt auf Möbelstücken, Sofas und Kissen, an Wand und Fenster zu sehen. Dank Digitaldruck sind übergroße Jeansmotive, ausgewaschene Stofftexturen, oder Collagen aus Stoff kein Problem. Solch ein aktueller modischer Denim Look, mit ein bisschen Vintage und doch puristisch, eignet sich für ein neugestaltetes innovatives Home Office gleichermaßen wie für repräsentative Geschäftsräume. Die Farbe Blau strahlt Ruhe aus - so wirkt eine digitalbedruckte Jeans-Tapete im Konferenzraum oder ein Sofa in Denim Optik in der Lobby erfrischend anders. Individuelle Aufträge zur Objektgestaltung, für innovativen Büros und Unternehmensräume - können eigene gestalterisch hochwertige Designserien entwickelt werden. Wenn man bedenkt, dass man eine Wand- und Deckenbespannung, einen Teppichboden, Vorhänge, sämtliche Dekorations- und Polsterstoffe jetzt in Eigenregie gestalten - und ab "Stückzahl 1" - digital bedrucken kann, eröffnen sich ungeahnte Perspektiven. Bei der Planung und Umsetzung zu einem CI Digitaldruck für das individuelle Bürodesign unterstützt das Designbüro CI Office Design (www.ci-office-design.de) der Designerin Birgit Spielvogel. Der direkte Weg des Geschäftsführers, des Einkäufers oder Office-Managers zum freiberuflichen (Textil-) Designer ist derzeit noch recht ungewohnt - hat jedoch Vorteile: Raumausstatter oder Innenarchitekten können meist nur Produkte "von der Stande" anbieten. Der Weg direkt zu den Digitaldienstleistern ist mangels Fachkompetenz und fehlendem Netzwerk eher schwierig, zudem kommen viele Digitaldruckdienstleister aus dem Bereich Werbung und Messedesign - sind jedoch weder mit der Produktentwicklung hochwertiger Heimtextilien vertraut, noch mit aktuellen Einrichtungstrends. Ein freier Textildesigner arbeitet unabhängig, kann beratend zur Seite stehen und die komplette Entwicklung des Produktes in Optik, Haptik und sonstiger Materialbeschaffenheit (inkl. Testwerte) begleiten. D.h. er hat in jedem Fall nicht nur die Gestaltung der Oberflächengrafik im Blick, sondern den Raum und das gesamte textile (bzw. nicht-textile) Projekt. Bildmaterial Designserie "Denim Trends" Designentwicklungen von kombinierbaren Jeans-Designs auf unterschiedlichen Oberflächen - z.B. auf Dekorationsstoff, Gardine, Sicht- u. Sonnenschutz, Tapete, Wandverkleidung, Polsterstoff, Teppich, Möbeldekor Design & Visualisierung: Birgit Spielvogel, Textil-Designerin (FH), alle Rechte vorbehalten. Bildquelle: CI Office Design, B. Spielvogel

Keywords: Bürodesign, Corporate Design, Design Beratung, Geschäftsausstattung, Grafik & Gestaltung, Inneneinrichtung, Kanzleidesign, Logo Design, Marketing & Design, Praxisdesign, Textildesign, Textildruck,