Mängel an den Kanälen der Gebäude-Entwässerung

Von: Dr. Dipl.-Ing. Andreas Hövelmann  19.04.2012
Keywords: Gutachter, Sachverständige, Kläranlage

Ein sehr großer Gebäudekomplex mit mehreren Hallen und Büroeinheiten wurde neu gebaut. Hierzu gehörte auch die Installation der Entwässerungsanlage, die aus einem umfangreichen und komplexen Kanalsystem bestand. Nach der Fertigstellung wurde festgestellt, dass es zu Abflussproblemen kam bis hin zu Rückstau und Total-Verstopfung. Es wurde eine weit umfassende Mängelaufnahme durchgeführt, bei der diverse schwer wiegende Mängel des Entwässerungssystems aufgedeckt werden konnten. Diese Mängel stellten sich u.a. dar in Unterbögen (Absackungen) mit Wassereinstau, einragenden Dichtringen, zu geringen Rohr-Durchmessern, auf Teilstrecken in zu gering ausgebildetem Gefälle, Ablagerungen aus der Bauzeit (Sand, Kies usw.) und dergleichen. Es wurde ermittelt, ob die Ursache für diese Mängel Planungs- und/oder Ausführungsfehler waren und welche Sanierungsmaßnahmen zu welchen Kosten zu ergreifen waren. Insbesondere war ein jeder Unterbogen zu betrachten.

Keywords: Gutachter, Industrieanlagen, Kanalisation, Kläranlage, Sachverständige, Schaden, Vereidigt, Wasserschaden,

Dr. Dipl.-Ing. Andreas Hövelmann kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Beispiele aus dem Produkt-Portfolio von Dr. Dipl.-Ing. Andreas Hövelmann

19.04.2012

Überschwemmung: Wenn das Wasser von der Straße kommt

Ein sintflutartiger Regen, eine versagende Straßenentwässerung, eine falsch dimensionierte Kanalisation: Wenn die Straße zum Fluss wird, kann dies in ungünstigen