General Rommel, Helios Doku, 1944/45 Aachen, Stolberg, Hürtgenwald, Eifel, Rurfront, Ardennenoffensi

Von: Helios Verlag  03.12.2007
Keywords: Bücher, Verlag, Buchproduktion

Diverse Karten, Skizzen, viele unveröffentlichte Fotos und Anlagen mit Darstellungen der beteiligten Truppen, ein militärisches Abkürzungsverzeichnis geben dem Text Anschaulichkeit und erleichtern das Verständnis. Primär beschränkt sich der Autor auf die Schilderung der militärischen Ebene. Die kritische Interpretation der nationalsozialistischen totalitären Gewaltherrschaft in ihrem Zugriff auf das "Volk in Waffen" wird dabei nicht ausgeklammert. Die Doppelrolle von Soldaten als "Opfer" und "Täter" wird nüchtern in den Blick genommen. Der Autor war Kompanieführer in der 340. Volksgrenadierdivision und in späteren Jahren Militärattaché der Bundeswehr im Iran. Er versteht es außerdem in dieser Publikation, dem Leser die Gründe darzulegen, warum das deutsche Heer trotz der militärischen Ausweglosigkeit im Westen nicht einfach kapitulierte. Eingefügt sind dabei die Erfahrungen mit seiner seltsamen Pferdekompanie und der "reitenden Marineartillerie". Die Fakten nennend, vermeidet der Autor dabei jegliche verklärende Rückbesinnung oder gar eine falsche Kriegsromantik. Nüchtern zeigt er dem Leser das Selbstverständnis, sowie das Motivationsgefüge und die Motivationzusammenhänge der damals Agierenden auf. Damit wird für uns heute die kaum nachvollziehbare Leistungs- und Leidensbereitschaft der Soldaten nach mehrjährigem Krieg aufgezeigt. Im Fokus steht das Bemühen des Autors, einen Beitrag zur demokratischen Erinnerungskultur zu liefern, die bisherigen Versöhnungsbemühungen mit dem einstigen Gegner fortzuführen, und aus den Erfahrungen mit einem diktatorischen System die Handlungsmöglichkeiten für zukünftige Entscheidungen aufzuzeigen. Siegel, Horst: "Vergebens war aller Mut" 1944/45 Aachen, Stolberg, Hürtgenforst, Rurfront: Düren, Jülich, Linnich, Lindern 148 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, fest gebunden, 227 Abb, Karten, Großformat, 23x28 cm; ISBN 978-3-938208-28-1; 29,70 €

Keywords: Bücher, Buchproduktion, Regionalliteratur, Verlag