GcMAF und DBP MAF

GcMAF und DBP MAF von Praxis für Naturheilverfahren am Dom - Weber

Von: Praxis für Naturheilverfahren am Dom - Weber  15.09.2016
Keywords: Heilpraktiker, Biologische Krebsabwehr, GcMAF

Die GCMAF- Immuntherapie wird bei Krebs, Aids, Autismus und Immunerkrankungen eingesetzt, aber was verbirgt sich hinter der Behandlung? Gc-Makrophagen-Aktvierungs-Faktor ist ein natürliches Protein, das im Körper durch die Leber aus dem Gc-Protein gewonnen wird. Bei gesunden Menschen gibt GcMAF den Makrophagen den Befehl, den Körper nach Krebszellen oder Viren abzusuchen und diese zu eliminieren. Makrophagen gehören zum körpereigenen Immunsystem, sind weiße Blutkörperchen und zählen zu den Fresszellen. Ihre Hauptaufgabe ist die Beseitigung schädlicher Mikroorganismen. Krebszellen oder Viren scheiden jedoch ein Enzym aus, das die Produktion von GcMAF verhindert, dadurch erhalten die Makrophagen keine Befehle mehr und das Immunsystem ist damit deutlich geschwächt. In der Immuntherapie geht es nun darum, die Makrophagen von immunerkrankten Patienten wieder zu aktivieren. Aber was ist eigentlich eine Immunschwäche? Eine Immunschwäche wird durch verschiedene Symptome ausgelöst. Schon ein harmloser Herpes ist ein Indikator für eine leichte Schwäche, denn die Bläschen treten immer wieder auf, sobald sie sich einmal angesiedelt haben. Eine der erheblichsten Immunschwächen wird vom HI-Virus verursacht. Hierbei kann eine GcMAF-Immuntherapie, kombiniert mit konventionellen Methoden unterstützend wirken. Neben Medikamenten zur Immunstärkung kann durch die GcMAF-Immuntherapie auch eine Stärkung der Botenstoffe hinzukommen, so werden die körpereigenen Kräfte aktiviert. Forscher arbeiten an ständiger Verbesserung der Therapie Der Botenstoff GcMAF wurde in Zusammenarbeit einiger Universitäten, vor allem in Japan, entwickelt. Nach Meinung von Ärzten und Forschern eignet sich die GcMAF-Therapie als unterstützende und helfende Maßnahme bei verschiedenen schweren Krankheiten wie Krebs. Nach einer Vielzahl von klinischen Tests wurde die Aktivierungstherapie für die Behandlung der Patienten freigegeben. Die Testreihen ergaben dabei, dass Makrophagen gezielt kranke Bereiche attackieren, nachdem die Zellen durch die Therapie dazu aufgefordert wurden. Zurzeit läuft die GcMAF bereits in der zweiten Generation. In Japan wird mit den Forschungen der Universität Tokushima bereits seit 18 Jahren an der GcMAF-Therapie gearbeitet. In einer sterilen Zellforschungseinrichtung wurde an der verbesserten zweite Generation Methode geforscht, die 10-20 Mal konzentrierter, aktivierender und stabiler sein soll, als die vorangegangene.

Keywords: Biologische Krebsabwehr, DBP MAF, GcMAF, Heilpraktiker,

Praxis für Naturheilverfahren am Dom - Weber kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Produkte und Dienstleistungen von Praxis für Naturheilverfahren am Dom - Weber

15.09.2016

ECT-G8 Galvanotherapie

Alternative Tumorbehandlung mit Gleichstrom im Gegensatz zur Operation und/oder Strahentherapie.